Anzeige

... - dann klappt es mit dem Nachbarn!

Wo: ..., Gehren auf Karte anzeigen
Anzeige

Demnächst zeigt Escher im Fernsehen, wie man mit aggressiven Nachbarn umgeht. Der Leserbrief von Peter Röhlinger aus Gehren allerdings beweist, dass man sich mit dem Nachbarn nicht prügeln oder gegenseitig mit Schimpfwörtern aushelfen muss.
"Im Herbst 2010 musste ich durch Eigenverschulden meinen Führerschein für längere Zeit abgeben. Leider konnte ich dadurch meine ehrenamtliche Tätigkeit im Krankenhaus Ilmenau nicht ausüben. Spontan erklärte sich mein Nachbar J. Panzer bereit, mich zu fahren. Und das jede Woche! Dafür gebührt ihm mein besonderer Dank. Auch haben meiner Frau und mir liebgewonnene Bekannte geholfen, zum Beispiel um Arzttermine, Besorgungen und ähnliches wahrnehmen zu können. Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft, Freundschaft - das ist leider nicht mehr alltäglich. Dies tut aber sehr gut - in unserer angeblich egoistischen Zeit. Allen ein herzliches Dankeschön!"

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige