Anzeige

Hurra, wir leben noch!

Am Anfang ist die Musik. Und zwar der Original Soundtrack vom jüngsten Film, der jetzt wieder in die Kinos kommt.
Am Anfang ist die Musik. Und zwar der Original Soundtrack vom jüngsten Film, der jetzt wieder in die Kinos kommt.
Anzeige

Der Mythos lebt auch nach 100 Jahren. 1912 sank der als unsinkbar deklarierte Luxusdampfer "Titanic" und zog 1500 Menschen mit sich in die Tiefe. Die Geschichte um das Schiff hat die Menschheit nicht mehr losgelassen und fasziniert sie bis heute. Über 3000 Bücher und etliche Filme sind zu diesem Thema erschienen. Weltweit existieren Fanklubs, die sich am 14. April treffen, um sich Filme anzuschauen, über die Umstände des Untergangs zu fachsimpeln, sich so zu kleiden wie die Herrschaften auf dem Schiff das taten und das zu essen, was am Unglücksabend dort gereicht wurde. In Hamburg wurde 1997 eine Titanic-Ausstellung gezeigt und in Halifax gibt es ein Museum. Artefakte, die man vom Meeresboden barg, werden versteigert.
Als echte Titanic-Fans haben auch wir das 100-jährige Jubiläum würdig begangen. Wie, das zeigt und erzählt untenstehende Bildergalerie.

Am Anfang ist die Musik. Und zwar der Original Soundtrack vom jüngsten Film, der jetzt wieder in die Kinos kommt.
Diverses Filmmaterial. Leider schafften wir nicht alles, weil die Speisen aus drei Klassen sehr aufwändig zubereitet werden mussten.
Auch an Titanic-Lektüre mangelte es nicht. Wir legten sie im Wohnzimmer aus - als Flair unterstützendes Beiwerk.
An solch einem Tag muss auch die Deko stimmen.
Die Geschichte der Titanic auf Postkarten - original aus dem Museum in Halifax (Kanada).
Gegen Mittag war die Party in vollem Gange. Wie damals auf dem Schiff.
Eine kleine Warnung für die Nachbarn konnte nicht schaden. Wir wussten ja nicht, was der Tag noch brachte.
Hab ich's doch gewusst: Nicht genügend Rettungsboote vorhanden.
Hilfe, da kommt schon das Wasser!
1
Baby in Seenot? - Gott sei Dank hab ich meinen Nuckel!
1
Na endlich! Jetzt geht's an die Kochtöpfe.
Fast hätte die Köchin das Gemüse weggeworfen. Gut, dass sie vorher noch mal einen Blick ins Kochbuch warf und las, dass sie dieses für die Suppe brauchen würde. Die Gemüsesuppe wurde am Unglücksabend in der dritten Klasse gereicht.
Ziemlich nackt und bloß - aber das wird noch.
Noch ein wenig jamaikanischen Thymian...
3
Pflaumenkuchen mit Sahne und zerlassener Bitterschokolade. Himmlisch...
1
Stilvoll, diese Nachbildung eines Löffels vom Schiff.
Aha, das Dessert. Schoko-Vanille-Eclairs. Ein Rezept aus der ersten Klasse.
1
Noch ein wenig Garzeit und das Curryhühnchen aus der zweiten Klasse ist fertig.
1
Da haben wir es ja. Und nun auf, auf zu Tisch!
8
Leider waren uns die Gold-Kobalt-Teller und das silberne Besteck ausgegangen.
Wann gehen wir endlich unter?
Erst noch einen Teller dieser wunderbaren Gemüsesuppe.
1
Na endlich! Der Eisberg hat bereits Ballast abgeworfen.
War ja doch alles nur Show. Aber Spaß hat's gemacht.
Mehr Bilder anzeigen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige