Scharf, schärfer... unscharf

Manchmal gibt es im Berufsalltag der Steuerfachleute nicht nur Zahlen und Paragraphen, sondern auch Geschichten für die Lachmuskeln. So herrschte
bei einem Mandanten, ein professioneller Messer- und Scherenschleifer, große
Freude über den Auftrag einer Kurklinik: 700 stumpfe Klingen sollen geschärft
werden – sowohl Küchen- als auch Besteckmesser. Der Mann macht sich an die
Arbeit. Einige Tage nach der Auslieferung erkundigt er sich bei dem Auftraggeber,
ob dieser zufrieden sei. Die Sekretärin sagt: „Wir wollten die Messer schon
wegwerfen.“ Der Scherenschleifer entsetzt: „Warum denn das?“ – „Es hat
sich jemand geschnitten. Können Sie die Messer wieder entschärfen?“ Ohne Worte.

Autor:

Jana Scheiding aus Arnstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

12 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.