"Wildpferde" in Thüringen
Das Konik/Pferd bedeutet nichts anderes als „Pferdchen“ oder „kleines Pferd“.

26Bilder

Für mich ein faszinierender Anblick, diese Konik- Stutenherde mit ihrem "kraftstrotzenden" Leithengst und halbjährigen Fohlen, eingebettet und passend in die schönen Thüringer Landschaft - So im Bild auf den großen Weideflächen der Agra-GmbH-Crawinkel am Rand des Thüringer Waldes.

Das Konik/Pferd stammt vom Tarpan/Pferd ab und erinnert in vielem an seinen Ahnen.

Dieser Name des Konik bedeutet nichts anderes als „Pferdchen“ oder „kleines Pferd“. Die polnische Landrasse basiert, ähnlich wie der Tarpan, auf robusten Landschlägen, die als wilde Pferdepopulationen in Osteuropa beheimatet waren. Durch die Kreuzung von Koniks und Dülmener Pferden mit Przewalskipferden sowie durch ähnliche Zuchtversuche in Polen entstand ein rückgezüchteter Typ vom Tarpan, der dem ursprünglichen Erscheinungsbild nahe kommt. Ein gewisser wilder Ursprung dieser Pferderassen wird noch immer angenommen.

Die robuste und ausdauernde Ponyrasse "Konik" wird heute in nicht so großer Pferdepopulation als Zucht- und Arbeitspferd und zur Landschaftspflege auch im Freien gehalten!

Eckehard Dierbach -Plaue/Kleinbreitenbach (hier als Natur und Tierfreund unterwegs mit DSH "Bruno" -eigene Bilder -Februar 2019)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen