"Mystische Gestalten am Heydaer Stausee"
„Still und starr liegt der See“

34Bilder

„Still und starr liegt der See“ (hier nicht als "Weihnachtslied", sondern real zutreffend) – tief gefroren wie ein gigantischer Spiegel-keine Wasservögel –in der Woche kaum Personen denen man an den langen Seeufern begegnet. Und trotzdem hat diese Thüringer Landschaft am Heydaer Stausee (Ilm-Kreis) Ihre Reize auch zu dieser Jahreszeit mit ihrem bizarren Sonnenlicht auf dem Eis. Insbesondere die vielen Baumstümpfe die nunmehr in einer Vielzahl durch den leider immer noch zu niedrigen Wasserstand zu sehen sind. Auch für einen Hobbyfotografen (der eigentlich lieber noch „lebende“ Bäume“ fotografiert) bieten diese eine schöne aber auch etwas "mystische" Fotokulisse und andere attraktive Motive. Ein "Eldorado" für Wurzelsammler und man kann so einiges in diese Wurzelgebilde herein interpretieren. Man braucht eigentlich nicht viel Fantasie um z.B. einen Vergleich mit „Riesenspinnen oder auch Krabben“ zu ziehen, welche sich in großer Zahl „aufs Wasser zu bewegen“. Auch einen „Tausendfüßler- aus Eis auf dem Eis konnte ich für „mich entdecken.“ Für DSH „Bruno gibt/gab es auch reichlich Interessantes aufzustöbern - nur hat er aber selber schnell bemerkt, dass er einer seiner Lieblingsbeschäftigungen ins Wasser und Stöckchen holen „ohne Schlittschuhe“ nicht nachgehen kann!

Eckehard Dierbach (Plaue -eigene Fotos Januar 2019)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen