Anzeige

Fortbildung "Aquatraining" des TBRSV in Zeulenroda

die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor dem Theorieteil der Weiterbildung
die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor dem Theorieteil der Weiterbildung
Anzeige

Weiterbildungen dienen nicht nur der Auffrischung des Wissens und dem Gedankenaustausch, sie sind vor allem auch Grundlage für die Verlängerung der Lizenzen der Übungsleiter. So trafen sich am Samstag 26.11.2011 18 Sportfreundinnen und Sportfreunde im Freizeitbad Badewelt Waikiki in Zeulenroda zur Fortbildung "Aquatraining bei verschiedenen Krankheitsbildern", veranstaltet vom Thüringer Behinderten- und Rehasportverband.
Mit dabei von der SG "Einheit" Arnstadt Claudia Erdmann, Siegfried Ansorg und Uwe Henning.
Referent Ronny Just schickte uns gleich ins Wasser und hat im Sinne des besseren Trainierens den Theorieteil auf die Zeit nach der Mittagspause verlegt.
Zu Beginn standen 2 Übungseinheiten im Flachwasser auf dem Plan. Nach dem Kennenlernen des Mediums Wasser und ersten Bewegungen, konnten wir als Übungsleiter auch Übungen mit Kleingeräten zur Kräftigung vorführen und üben. Zum Abschluß kleine Spiele und ab gings ins Tiefwasser.
Ausgerüstet mit Auftriebshilfen wurden wir mit Aquajogging und verschiedenen Kräftigungsübungen, auch mit Kleingeräten fit gemacht.
Nach der Mittagspause wurden die theoretischen Grundlagen der Wassergymnastik erörtert, und die Besonderheiten bei verschiedenen Krankheitsbildern (Übergewicht, Atemwegserkrankungen, Bluthochdruck etc.)
herausgearbeitet.
Zum Abschluß des Tages ging es nochmals ins Flachwasser zum Kraftausdauertraining ( Stationstraining ) und ein bisschen Aquapower und Aquarobic.
Insgesamt kann ich einschätzen, daß diese Veranstaltung rundum gelungen war. Alle Teilnehmer waren sich einig, daß Ronny Just eine interessante, freudbetonte und vom theoretischen Gehalt sehr gute Ausbildung durchgeführt hat.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige