Anzeige

Germania auch im Rückspiel erfolgreich

Wo: ..., Ilmenau auf Karte anzeigen
Anzeige

von John Schmidt

SV Germania Ilmenau - Suhler Kickers 5:1 (4:1)
Das Hinspiel hatten die Ilmenauer auf dem Sportplatz in Mäbendorf mit 5:0 für sich entschieden. Auch am Wochenende wollte Germania in Manebach erfolgreich sein. Dorthin war man ausgewichen, weil zum gleichen Zeitpunkt im Hammergrund das Testspiel zwischen Germania Ilmenau und dem SV Rennsteig stattfand. Von Anbeginn versuchten die Ilmenauer das Heft in die Hand zu nehmen und begannen offensiv. Schon nach knapp zehn Minuten gelang Hans-Dieter Seifferth die 1:0-Führung. Er nahm einen Querpass von Christian Müller auf und schob den Ball ins Tor. Die Gäste wollten ausgleichen und hatten dazu Gelegenheiten. Als ein Angreifer allein aufs Ilmenauer Tor zulief, verfehlte er es knapp. Wenig später war das 1:1 fällig. René Kappaun schoss im eigenen Strafraum einen Gegner an, von dem der Ball unhaltbar für Thomas Lange über die Torlinie sprang. Mit einem 20-Meterschuss in die obere Torecke erhöhte Heiko Lessau auf 2:1. Erneut war es Seifferth, der zwei Mann im Suhler Strafraum aussteigen und dem Torwart zum 3:1 keine Chance ließ. Schließlich gelang Kappaun noch vor der Pause nach einem Sololauf der vierte Treffer. Er spielte auch noch den Torwart aus. Nach Wiederbeginn hielten die Suhler Kickers lange Zeit das Spiel offen und hatten Gelegenheiten, das Resultat günstiger zu gestalten. Die besten Möglichkeiten ergaben sich nach einem Alleingang, der aber mit einem Schuss neben das Tor endete und einem Scharfschuss, den Lange abwehren konnte. Kurz vor dem Abpfiff fälschte nach einer Flanke von Andreas Winkelmann ein Suhler Abwehrspieler den Ball zum 5:1 ins eigene Tor ab. Das Spiel wurde fair ausgetragen und von Detlef Schwabe gut geleitet.
Germania: Lange, F. Lessau, H. Lessau, Morgenroth, Bischof, Zöllner, Kappaun, Ebert, Winkelmann, Müller, Seifferth - Stauch, Heubach, Filax.
Schieri: Detlef Schwabe, Ilmenau; Zuschauer: 20; Tore: 1:0 Seifferth (8.), 1:1 (14.), 2:1 H. Lessau (20.), 3:1 Seifferth (32.), 4:1 Kappaun (36.), 5:1 Winkelmann (77.).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige