Anzeige

Eine Vernissage

Anzeige

Eröffnung der Gemäldeausstellung
Am Freitag, dem 23. 9. 2011, um 17 Uhr begann die Eröffnung der Ausstellung „Zeichnungen und Gemälde“ von Irene Mottok aus Bottendorf in der Alten Schule. Eingeladen hatten der Heimatverein und die Künstlerin. Der Gästeraum füllte sich schon vor der Zeit mit erwartungsvollen Heimatfreunden. Blumen auf der festlich eingedeckten Tafel, Gemälde von Blumen, Tieren, Landschaften und Menschen an Wänden und auf Tischen längs derselben regten zu Gesprächen an. Das Wort „Vernissage“ fiel nur einmal in der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Vereines. Aber wir erlebten eine Vernissage mit allem, was dazugehört: neugierige Besucher, aufgeregte Künstlerin, begleitende Verwandte, Eröffnungszuspruch mit Sekt, alkoholfreien Getränken oder Kaffee auf Wunsch und als Rahmen viele Gemälde. Vor ihnen wurde gestaunt, bewundert, diskutiert. Frau Mottok erklärte ihre Schaffensweise, beantwortete Fragen, verteilte zur Erinnerung Einladungskarten zum erneuten Besuch der Ausstellung oder zum Weiterreichen. Kleine Fotos ihrer Bilder neben dem Text wirken bestimmt anregend.
Die Ausstellung „Zeichnungen und Gemälde“ von Irene Mottok ist bis zum 30. 11. 2011 montags bis freitags von 14 bis 16 Uhr in der Alten Schule in Wiehe geöffnet. Über zahlreiche Besucher freuen sich die Malerin und der Verein der Heimatfreunde.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige