Modellbahn Wiehe - weltweit einzigartig

Mit der Bahn durch Thüringen
12Bilder

Feierliche Einweihung der Ausstellung "Die Geschichte der nordamerikanischen Indianer" in der Modellbahn in Wiehe

Bereits im Mai erhielt ich eine Einladung zur Einweihungsfeier. Als Begleitperson durfte der Einladung mein ehemaliger Kollege Thomas mir folgen. Er holte mich pünktlich in der Touristinformation ab und meinte, ob wir nicht ein kleines Geschenk mitnehmen müssten? Er habe im Namen seines Werder Bremen Fan-Clubs eine Karte dabei. Hm, was nun? Hatte ich doch auch schon einige Gäste mit Blumenstrauß in der Hand zur Modellbahn gehen sehen. Zufällig standen wir an Nachbars Garten, der vor dem Gartenzaun bunte Blumen erblühen lässt. Schnell pflückte ich mir ganz unauffällig einen bunten Strauß zusammen als eine Stimme ertönte, was ich da wohl mache? Peinlich! Schnell entschuldigte ich mich und erklärte meine Not. Er war einverstanden und wir konnten guten Gewissens an der Feierstunde teilnehmen. Ich gab meinen Strauß und Glückwünsche zur Erweiterung der USA-Ausstellung bei der Geschäftsführerin ab.
Unter den Gästen befanden sich zahlreich geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Schirmherrin Marion Walsmann (Chefin der Thüringer Staatskanzlei und Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten) würdigte in ihrer Rede Ehepaar Stieglers Engagement zur touristischen Infrastruktur der Unstrut-Saale-Region. Als alle Reden geredet waren begann der eigentliche Höhepunkt - die Einweihung der erweiterten USA-Ausstellung unter dem Motto: "Die Geschichte der nordamerikanischen Indianer". In dieser Ausstellung kann nun der Besucher an einer Bergkette entlang in die Geschichte der nordamerika-nischen Indianer reisen. In Szenen dargestellt kann man nun das Leben der Ureinwohner Amerikas, Rituale, Jagd auf Mammuts u.v.m. bestaunen. Anderthalb Jahre haben Mitarbeiter in liebevoller Kleinarbeit die detailreichen Werke angefertigt, in denen ca. 5000 Zinnfiguren das Leben der Indianer in dieser Zeit zeigen. Für die passende Stimmung während der Besichtigungstour durch die Ausstellung sorgte das "Supertalent" 2012 Leo Rojas mit gefühlvollen Melodien.
Ein Besuch in der MoWie-World lohnt sich immer wieder.

Autor:

Karin Jordanland aus Artern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

14 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.