Ein Nest für die Störche

Wasser- und Feuchtflächen liegen an Roßlebens südlichem Ortsrand – mit einer Tier- und Pflanzenwelt, die Lebensraum für Störche bieten dürfte. Der seit Jahrzehnten funktionslose Kraftwerksschornstein des ehemaligen Sägewerkes Meitz – heute Bildungsstätte des VHS-Bildungswerkes – in der Wendelsteiner Straße bietet sich als Nistplatz für ein Storchenpaar an.

Die Untersuchung der Schornsteinkrone hat ergeben, dass die obersten Mauerwerksschichten brüchig sind und abgetragen werden müssen. Dabei wird die Schornsteinkrone für einen Nistplatz vorbereitet. Nur noch wenige Wochen werden vergehen, dann kann die Plattform mit dem vorbereiteten Nest montiert werden.

Autor:

Lokalredaktion Sömmerda aus Sömmerda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.