Der große Ratgeber zum Lotto 1 aus 49 - Gewinnchancen & Geschichte

2Bilder

Lotto - Glück, Spannung und der Traum von Millionen

Lotto hat jeder schon einmal gespielt und dabei auf einen großen Gewinn gehofft. Kein Wunder, dass die bekannteste Lotto-Ziehung "6 aus 49" in Deutschland zu den beliebtesten Spielmethoden zählt, denn hier kann mit 6 Zahlen der Traum vom großen Geld in wenigen Sekunden wahr werden. Erfunden wurde das Spiel durch die Genuesen, die bereits im 15. Jahrhundert mit ähnlichem Systemen Lotto spielten.

Große Chancen bei minimalen Einsatz

Das Glücksprinzip ist nicht nur durch die spannende Ziehung, sondern auch durch die hohen Gewinne bei minimalem Einsatz interessant. Der Begriff "Lotto" bezeichnet nur die Erzielung eines Gewinnes und wurde von Philosoph Samuel Pufendorf bereits 1665 erfunden.

Seit sich die Regierungen der damaligen Zeit die Rechte des Spiels in den jeweiligen Regionen zuschrieben ließen, ist das Lottospiel bis zum heutigen Tag eine Staatliche Institution.

In Deutschland sind die Gewinnchancen beim Lotto am höchsten, denn in anderen Ländern weichen die Regeln etwas von dem uns bekannten System ab. So werden in den USA oder in Italien nur Gewinne ausgezahlt, die vorher beim System "5 aus 59" korrekt getippt wurden. In Italien ist es noch spannender, denn hier müssen die zum Gewinn nötigen 6 Zahlen aus ganzen 90 Zahlen richtig getippt werden.

Erste Ziehung von Waisenmädchen ausgelost

Die erste Lottoziehung in Deutschland fand am 9. Oktober 1955 statt. Die Zahlen wurden bei dieser Ziehung von einem Waisenmädchen ausgelost. Seit 1974 finden die Ziehungen an jedem Sonntag statt. Seit der ersten Ziehung haben schon über 1500 Menschen mindestens 1 Million oder mehr gewonnen.

System oder Glück - Ist das Lottoglück planbar?

Natürlich ist der Traum aller Spielteilnehmer, einmal im Leben den Jackpot zu gewinnen. Mit einem Durchschnittlichen Hauptgewinn von 8,9 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse, wäre das für viele Teilnehmer auch eine lohnenswerte Summe. Allerdings stehen die Chancen in dieser Gewinnklasse bei geringen 1:140 Millionen.

Glücklicherweise wird bereits ab 3 richtigen Zahlen eine feste Gewinnquote ausgezahlt. Aus diesem Grund kann beim Spiel zwar kein System, aber ein gewisses Schema angewendet werden, um die eigenen Gewinnchancen deutlich zu erhöhen. Dieses Schema liegt nicht nur in der Höhe des Einsatzes, sondern auch in der Wahl der Zahlen.

Die richtige Zahlen Strategie auf dem Logo Tippschein

Um die Gewinnchancen zu erhöhen, sollte sich auf die Zahlen beschränkt werden, die laut Statistik beim Lotto am wenigsten getippt werden. 5 Schritte sollen dabei helfen, dem Lottogewinn näher zu kommen, ohne mit anderen Spielern teilen zu müssen.

1. Glückszahlen meiden, denn diese werden häufig getippt. Die Zahlen 3, 7 oder 13 sollten aus diesem Grund nicht getippt werden.

2. Auch Zahlen, die sich in der Mitte des Tippfeldes befinden, werden häufiger getippt. Die Zahl 25 wird sehr oft gewählt, darum sollt diese ausgelassen werden.

3. Geburtstage zu tippen, erfreut sich großer Beliebtheit. Da die Zahl 19 in vielen Geburtsdaten vorkommt, wird diese häufig getippt.

4. Auf Figuren oder Muster verzichten, denn dieses System wird bei Tippgemeinschaften oft angewendet.

5. Außer bei der 2 und der 7, finden die Zahlen, welche sich am äußeren Tippfeld-Rand befinden, kaum Beachtung. Es lohnt sich, diese Zahlen zu tippen.

Selten Zahlenkombinationen erhöhen den Gewinn

Natürlich gibt es keine Generalanleitung für die richtigen Gewinnzahlen. Allerdings gibt es Statistiken, die genau auswerten, welche Zahlen beim Lotto besonders häufig, oder besonders selten getippt werden. Wird den weniger gespielten Zahlen gewonnen, wächst auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Gewinn nicht mit anderen Spielern geteilt werden muß. Zu diesen selten getippten Zahlen im Lotto gehören die 36, 35, 29, 20, 15 und die Zahl 14.

Nach dem Geldsegen - Muss der Lottogewinn versteuert werden?

Nach einem Lottogewinn stellt sich vielen Spielern die Frage, ob der Gewinn versteuert, oder als Einkommen angegeben werden muß.

Nein, gibt die Deutsche Lottostiftung bekannt, denn der Lottogewinn stellt im Deutschen Steuersystem kein Einkommen dar, da der staatliche Gewinn keiner Einkunfstart zugeordnet werden kann. Der Lotto Gewinn wird ohne Abzüge des Finanzamtes, von der Staatlichen Lotteriegesellschaft an den Gewinner ausgezahlt.

Gewinnchancen Lotto
Autor:

Lisa Schöpf aus Artern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.