Anzeige

Verein ist verärgert Unstrutbahn kein Müllabladeplatz

Anzeige

Die IG Unstrutbahn e. V. ist ein gemeinnütziger Eisenbahnverein, in dem alle Mitglieder ehrenamtlich tätig sind. Der Verein erbringt im Jahr weit über 2000 Arbeitsstunden, um die Unstrutbahn zu erhalten. Neben den alljährlichen Vegetationspflegearbeiten, die zum Erhalt des sicheren Bahnbetriebes dienen, wechselt der Verein mit einfachen Mitteln Bahnschwellen und säubert den Bahnkörper von Müll, bevor die über 80 Züge im Jahr zwischen Nebra und Artern verkehren können. Die nächsten Sonderzüge verkehren am 04.06.2017 anlässlich der Saale-Weinmeile von Donndorf und Roßleben in Richtung Naumburg.
Verärgert ist der Verein über die illegale Müllentsorgung in der Stadt Roßleben. Insbesondere an der Feldstraße und im Unstrutbahneinschnitt zwischen Ziegelrodaer Straße und Bottendorfer Straße treiben es Einige zu weit.
Erst im Februar 2017 haben 8 Mitglieder des Vereins u. a. der Pressesprecher Thomas Müller insbesondere zwischen der Armutsbrücke und der Ziegelrodaer Straße eine Tonne Haus- und Sperrmüll eingelesen und mit freundlicher Unterstützung durch die Stadt Roßleben entsorgt. Etwa 14 Tage später bot sich ein ähnliches Bild. Gegen diese illegale Müllentsorgung hat der Verein nun eine Anzeige gegen Unbekannt gestellt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige