Unbelehrbarer Betrüger
Betrug, Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Symbolbild

Ein Betrüger und unbelehrbarer betrunkener Autofahrer ging der Altenburger Polizei zu Weihnachten ins Netz.

Am 24. Dezember betankte ein 27-jähriger Fahrzeugführer in Lödla seinen Honda Civic mit Kraftstoff an einer Tankstelle. Nach der Betankung fiel ihm auf, dass er den Kraftstoff nicht in bar bezahlen konnte. Er versuchte die Mitarbeiterin zu vertrösten, obwohl er in der Lage gewesen wäre, die Zahlung mittels mitgeführter Zahlungskarte zu tätigen.

Im Rahmen der Überprüfung wurde bekannt, dass er mit seinem Fahrzeug um 19:30 Uhr am öffentlichen Straßenverkehr teilgenommen hat. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,97 Promille. Eine Blutprobenentnahme mit Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels / Führerschein und der Untersagung der Weiterfahrt erfolgte anschließend.

Nachdem der Fahrzeugschlüssel einer Beauftragten übergeben wurde, staunten die Polizeibeamten nicht schlecht, als sie den Honda Civic erneut im öffentlichen Straßenverkehr feststellten und der 27-Jährige wieder am Steuer saß. Bei der Kontrolle am 25. Dezember um 00:19 Uhr wies er immer noch eine Alkoholisierung von 1,63 Promille auf. Ein Drogenvortest zeigte ebenfalls den Konsum von Cannabis an. Ihn erwarten nun diverse Ermittlungsverfahren wegen Betrug, Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen