Falsche Gerichtsvollzieher in Sonneberg

Offenbar in betrügerischer Absicht gaben sich drei Unbekannte zu Jahresbeginn in Sonneberg als vermeintliche Gerichtsvollzieher aus.

Die Verdächtigen kontaktierten diese Woche eine 60-Jährige per Telefon und gaben vor, dass sie bei ihr Pfändungen vornehmen würden, wenn sie nicht umgehend mehrere Tausend Euro auf ein portugiesisches Konto überweisen würde. Die Frau ließ sich anfangs durch die geschickte Wortführung der Unbekannten täuschen und überwies rund 4000 Euro. Zum Glück schöpfte die Dame kurz danach Verdacht und veranlasste gerade noch rechtzeitig die Rückbuchung des Geldes.

Die Sonneberger Polizei ermittelt in diesem Fall wegen des Verdachts des Betruges. In diesem Zusammenhang suchen die Beamten weitere Betroffene sowie Zeugen und warnen vor Verdächtigen, die sich als vermeintliche Gerichtsvollzieher oder Staatsanwälte ausgeben und Geldzahlungen fordern. Hinweise zu den Tatverdächtigen nehmen die Ermittler der Polizeiinspektion Sonneberg unter der Telefonnummer 03675/8750 entgegen.

Autor:

meinanzeiger .de aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.