Erfolgreiches IBA-Projekt: Genossenschaft übernimmt Nahversorgung
Bahnhof Rottenbach eröffnet am Freitag, 5. Juli 2019, um 11 Uhr

So sah der Bahnhof Rottenbach 2016 zum Start der Sanierung aus. An diesem Freitag, 5. Juli,  wird das sanierte Objekt samt dem neuen, von einer Genossenschaft betriebenen, BahnHofladen um 11 Uhr offiziell eröffnet.
  • So sah der Bahnhof Rottenbach 2016 zum Start der Sanierung aus. An diesem Freitag, 5. Juli, wird das sanierte Objekt samt dem neuen, von einer Genossenschaft betriebenen, BahnHofladen um 11 Uhr offiziell eröffnet.
  • Foto: IBA Thüringen / Thomas Müller
  • hochgeladen von Daniel Dreckmann

Eine typische Situation im ländlichen Raum: Die Bahn fährt noch, aber das Bahnhofsgebäude ist leer. Auch die Stadt Königsee-Rottenbach im Schwarzatal hat eine solche Leerstandssituation erlebt, schreibt Dr. Marta Doehler-Behzadi, Geschäftsführerin der Internationale Bauausstellung Thüringen GmbH (IBA).

Dann wurde der Bahnhof Rottenbach im Rahmen der IBA Thüringen als ein neues "Tor ins Schwarzatal" saniert und umgebaut, nachdem die Stadt ihren Bahnhof selbst erworben hatte. Nun wird eine Genossenschaft hier einen BahnHofladen betreiben und mit regionalen Produkten die Nahversorgung des Ortes sicherstellen.

Zudem entsteht vor dem Bahnhof ein Verkehrsverknüpfungspunkt für Bus, Bahn, Auto und Fahrrad.

Seien Sie bei der Eröffnung dieses IBA Projekts am 5. Juli, 11 Uhr dabei und erleben Sie, wie qualitätsvolle Infrastrukturmaßnahmen und eine engagierte Bevölkerung eine Region neu beleben können, lädt die IBA-Geschäftsführerin Dr. Marta Doehler-Behzadi ein.

Staatssekretär Dr. Klaus Sühl vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft wird um 11 Uhr begrüßen. Dr. Marta Doehler-Behzadi, Geschäftsführerin der IBA Thüringen, Bürgermeister Marco Waschkowski und Peter Möller von der Genossenschaft BahnHofladen Rottenbach e.G. werden anschließend zum Projekt sprechen.

Ab 12 Uhr kann der BahnHofladen besichtigt werden, ab 12.30 Uhr gibt es zur Feier des Tages Getränke und Essen sowie ein musikalisches Nachmittagsprogramm.

An dem IBA Projekt sind die Stadt Königsee-Rottenbach, die LEADER-Aktionsgruppe Saalfeld-Rudolstadt, die Genossenschaft BahnHofladen Rottenbach e.G., die Initiative Zukunftswerkstatt Schwarzatal und die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn beteiligt.
Das Vorhaben wird maßgeblich durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft gefördert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen