Einladung zum 26. Schmiede- und Sommerfest 2019
Caravaning – die neue, coole Art zu reisen

Frei sein und ungebunden  –  immer mehr Menschen lassen sich von den Vorteilen mobilen Reisens überzeugen.
3Bilder
  • Frei sein und ungebunden  –  immer mehr Menschen lassen sich von den Vorteilen mobilen Reisens überzeugen.
  • Foto: Caravaning Industrieverband e.V. (CIVD) / www.civd.de
  • hochgeladen von Daniel Dreckmann

Fragen an Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes e.V. (CIVD)

Die Caravaningbranche hat – nach dem Rekordergebnis im vergangenen Jahr – in diesem Jahr sogar nochmals eine Steigerung zu verzeichnen. Wie erklären Sie sich diesen Siegeszug?
Das Konsumverhalten der Menschen hat sich verändert. Wurde früher vor allem in materiellen Besitz investiert, so liegt der Fokus heute stärker auf Erlebnissen. Die Freizeit und insbesondere der Urlaub hat für den modernen Europäer einen sehr hohen Stellenwert. Das liegt an einer sich immer schnelleren drehenden Welt und einem immer hektischeren Alltag. In unserem Fall spielt auch ein Stück weit eine Rolle, dass viele ehemals beliebte Urlaubsländer eher gemieden werden.
Zudem kommt uns die demografische Entwicklung zugute. Die insbesondere für den Absatz von Neufahrzeugen wichtige Zielgruppe der allein-reisenden Paare über 50 wächst. Das wir aber zusätzlich auch längst viele Jüngere ansprechen, beispielsweise mit der Vermietung von Freizeitfahrzeugen, sieht man unter anderem, wenn man in die sozialen Medien schaut. Das ist auch Ausdruck eines Imagewandels, den unsere Urlaubsform erfahren hat. Was einst als spießig und/oder billig verunglimpft wurde, ist heute cool und angesagt.

Was macht den Reiz dieser mobilen Art zu Reisen aus?
Caravaning bietet die Freiheit, alles zu können, aber nichts zu müssen und trifft damit den Nerv der Zeit. Von Sport treiben über Sightseeing und Kultur bis zu Genuss und Erholung sind viele besondere Momente mit einem Freizeitfahrzeug erlebbar. Es gibt zudem einen großen Outdoor-Trend. Immer mehr Menschen leben in Städten und wollen in ihrer Freizeit raus in die Natur.
Die immer besser ausgestatteten und vernetzten Fahrzeuge sind ebenso ein Grund. Beim Caravaning muss man in Sachen Komfort keine Abstriche machen und die Bedienbarkeit der Fahrzeuge wird immer sicherer und intuitiver. Das macht den Einstieg in die Urlaubsform leicht.

Hat die steigende Nachfrage auch mit einer besseren Infrastruktur zu tun? Gibt es mehr und vielleicht auch besser ausgestattete Campingplätze als früher? 
Auswahl sowie Qualität und Ausstattung von Campingplätzen sind den letzten Jahren gestiegen. Das ist sicherlich auch einer der Gründe für die steigende Beliebtheit der Urlaubsform. Bei den Kapazitäten sehen wir ebenfalls einen Anstieg, allerdings konnte dieser teilweise nicht mit dem enormen Zuwachs an bei Zulassungen von Reisemobilen und Caravans mithalten. Das gilt insbesondere für Reisemobilstellplätze, so dass es an in der Hochsaison an Hotspots zu Engpässen kommen kann. Der CIVD setzt sich für die Schaffung zusätzlicher Kapazitäten ein und fordert, den Neu- und Ausbau von Reisemobilstellplätzen politisch stärker zu fördern. Zudem geben wir konkrete Hilfestellung bei Planung und Betrieb von Stellplätzen. Der Reisemobiltourismus bietet für Kommunalpolitiker, Touristiker und Investoren eine große Chance, sich einer neuen Herausforderung und Entwicklung im Bereich Tourismus zu stellen.
In Deutschland gibt es etwa 3.000 Campingplätze, davon liegen 81 in Thüringen. 2018 gab es 644.274 Übernachtungen auf thüringischen Campingplätzen, das sind fast 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anteil an den Übernachtungen in Deutschland ist mit unter 2 Prozent nicht relativ gering, aber das Land bietet mit vielen attraktiven Destinationen – von historischen Städten bis zu schönen Landschaften – ein großes Potenzial.

Was sind die neuesten Trends bei der Ausstattung?
Es gibt einige langfristige Trends, die die Entwicklung von Freizeitfahrzeugen prägen. An erster Stelle ist hier die Konnektivität zu nennen. Die Vernetzung der verschiedenen Geräte im Fahrzeug und deren Steuerung über ein zentrales Bedienpanel oder per App führt zu einer höheren Benutzerfreundlichkeit. Außerdem wird von den Kunden immer mehr Komfort gewünscht, weshalb der Bedarf an Ausstattungsextras sowie elektronischen Tools und Helfern steigt. Durch das Zusatzgewicht, das diese mitbringen, ergibt sich die Notwendigkeit von innovativen Leichtbaulösungen. Zudem sind kompakte Fahrzeuge besonders beliebt, da diese besonders agil sind und daher das Maximum an Flexibilität und Freiheit bieten. Bei Reisemobilen nimmt zu dem die Auswahl der zur Verfügung stehenden Basisfahrzeuge zu. Diese bieten immer mehr Assistenzsysteme, die Fahrtkomfort und Sicherheit erhöhen. Emissionsarme und alternative Antriebe sind zudem ein immer wichtigeres Entwicklungsfeld.

Kann man sich in Deutschland auch Reisemobile und Caravans leihen, und worauf sollte man achten?
Ja. Das Angebot an Vermiet-Fahrzeugen nimmt stetig zu, da immer mehr Neu-Einsteiger auf diese Weise die Urlaubsform ausprobieren. Daher sollte man auch frühzeitig buchen, um auch in der Hauptsaison sicher ein Fahrzeug zu bekommen und sich evtl. noch einen Frühbucher-Rabatt zu sichern. Man kann sich sehr gut im Internet informieren, u.a. auf dem Endverbraucher-Portal caravaning-info.de. Wir empfehlen zudem den Gang zum gewerblichen Vermieter, um sich beraten zu lassen und vor Ort einen Blick auf verschiedene Fahrzeuge und Modelle zu werfen. Dabei sollte man darauf achten, ob man das gewünschte Modell man mit seinem Führerschein fahren darf. Bei den meisten Reisemobilen und Caravans reicht allerdings schon der normale Pkw-Führerschein. Ratsam ist auch zu prüfen, was genau im Vermiet-Angebot enthalten ist. Eine Grundausstattung ist in der Regel dabei, ob aber beispielweise Fahrradträger inbegriffen sind oder Haustiere mitgenommen werden dürfen, variiert von Anbieter zu Anbieter.

Wann ist ein Kauf sinnvoll?
Immer! Im Ernst: Pauschale Aussagen sind schwierig, das kommt immer auf die individuelle Situation an. Es gilt, verschiedene Aspekte abzuwägen. Mit dem Erwerb eines Fahrzeuges gehe ich ein gewisses Commitment ein. Die Vermietung bietet mehr Flexibilität, ist auf Dauer aber teurer. Für den Erwerb eines neuen oder gebrauchten Fahrzeuges ist jetzt der Herbst eine gute Zeit. Zum einen wird bei neuen Fahrzeugen der Modellwechsel vollzogen, zudem kommen viele Fahrzeuge aus der Vermietung in den Gebrauchtverkauf. Wer flexibel ist bei der Wahl des Modells und der Ausstattung kann durchaus ein Schnäppchen machen.

Wenn man sich nicht gut auskennt, aber neugierig geworden ist, an wen kann man sich dann wenden, um weitere Informationen zu erhalten?
Es gibt ein breites Informationsangebot im Internet, wie beispielsweise das erwähnte Info-Portal caravaning-info.de, das alle Infos sowie Tipps und Tricks für Neu-Einsteiger bereithält. Dort findet man auch dem man Händler und Vermieter in der Nähe. Ein Gang dorthin ist in jedem Fall ratsam, um sich weitergehend beraten zu lassen und die Fahrzeuge aus der Nähe in Betracht zu nehmen. Bei der Reiseplanung helfen verschiedene Apps und Stellplatzführer beispielsweise vom ADAC oder von der Fachpresse.

Interview: Daniel Dreckmann

Und noch ein Tipp:
Noch bis Sonntag, 3. November 2019, findet auf der Erfurter Messe die "Reisen & Caravan" statt - größer und mit mehr Ausstellern als je zuvor.
Einer der wichtigsten Themenschwerpunkte in diesem Jahr ist Caravaning.
Weitere Infos unter: www.reisen-caravan.de

Autor:

Daniel Dreckmann aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.