Hier ist Ihr Zuhause – hier ist Ihr Job: Wichtige Tipps für Ihre Rückkehr nach Thüringen
Das Gute liegt hier, in Thüringen

Beispiel 1 - die Region Nordhausen: Der Pendleratlas der Arbeitsagentur zeigt sehr detailliert, wie viele Menschen die Region zu Arbeitszwecken regelmäßig verlassen – und wie viele zu Arbeitszwecken regelmäßig in die Region kommen.
4Bilder
  • Beispiel 1 - die Region Nordhausen: Der Pendleratlas der Arbeitsagentur zeigt sehr detailliert, wie viele Menschen die Region zu Arbeitszwecken regelmäßig verlassen – und wie viele zu Arbeitszwecken regelmäßig in die Region kommen.
  • Foto: statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Statistische-Analysen/Interaktive-Visualisierung/Pendleratlas/Pendleratlas-Nav.html
  • hochgeladen von Daniel Dreckmann

Andreas Knuhr, Teamleiter der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF), beantwortet wichtige Fragen für Rückkehrer.

Die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) betreibt seit 2011 aktives Fachkräftemarketing für den Freistaat Thüringen. Wie unterstützt die ThAFF Pendlerinnen, Pendler und Rückkehrinteressierte?
Wir bieten Pendlerinnen und Pendlern sowie Rückkehrinteressierten ein breites Informations- und Beratungsangebot.
Das beginnt mit der Thüringer Stellenbörse. Alle, die in Thüringen arbeiten wollen, finden hier rund 4 500 Angebote ausschließlich von Arbeitgebern aus dem Freistaat.
Ein mittlerweile etabliertes Beratungsformat sind auch die ThAFF-Pendlertage. Dieses Jahr fanden bereits 22 Pendlertage in verschiedenen Landkreisen und kreisfreien Städten statt. Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern – den Thüringer Kammern, regionalen Wirtschaftsförderungen und der Agentur für Arbeit – beraten wir bei den ThAFF-Pendlertagen Pendlerinnen und Pendler sowie Rückkehrinteressierte zu den beruflichen Möglichkeiten in der Region, geben Tipps zur Bewerbung und beantworten auch individuelle Fragen zum Thema Kinderbetreuung und Wohnraum.
Unabhängig von diesem Veranstaltungsformat bieten wir immer Beratung zur Jobsuche und zu beruflichen Möglichkeiten in Thüringen.
Oder den Bewerbungsmappen-Check: Hier bekommt man von Experten Tipps, wie heute Bewerbungsunterlagen auszusehen haben.
Die Beratungen können persönlich bei uns in Erfurt, telefonisch, per E-Mail oder auch via Skype stattfinden.

Laut dem Thüringer Landesamt für Statistik pendeln derzeit circa 125 000 Thüringerinnen und Thüringer der Arbeit wegen in ein anderes Bundesland oder ins Ausland. Hat sich seit der ThAFF-Gründung etwas verändert?
Die Zahl derer, die aus beruflichen Gründen pendeln, ist seit der Gründung der ThAFF im Jahr 2011 erfreulicherweise rückläufig. 2011 lag die Zahl der Auspendler noch bei fast 129 000, in 2008 pendelten sogar noch 130 000 Thüringerinnen und Thüringer zu ihrem Job in ein anderes Bundesland oder sogar ins Ausland. Hier zeigt sich ganz deutlich: Die Thüringer Wirtschaft boomt!
Auch in puncto Arbeitgeberqualität haben hiesige Firmen zugelegt. Man muss also nicht unbedingt in die Ferne schweifen, tatsächlich liegt das Gute oft nahe. Dass dies die Menschen bemerken, daran arbeiten wir jeden Tag.

Thüringer Unternehmen suchen zum Teil händeringend nach neuen Beschäftigten. Was raten Sie Unternehmern in Thüringen?
Kreativität und Innovation sind gefragt. Mit einer lieblos formulierten Stellenausschreibung nach Schema F kommt man bei umworbenen Fachkräften nicht sehr weit.
Wichtig ist die Erkenntnis, dass man sich heute als Unternehmen in vielen Segmenten des Arbeitsmarktes bei der Fachkraft bewirbt und nicht umgekehrt. Also nicht alten Zeiten hinterhertrauern, sondern ganz aktiv zeigen, was man zu bieten hat.
Hier sprechen wir beispielsweise von Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, angemessener Entlohnung, Weiterbildungsangeboten oder freiwilligen Sozialleistungen.
Wer attraktive Ausbildungs- und Praktikantenplätze anbietet und sich im Themenfeld „Schule – Wirtschaft“ engagiert, kann beim Fachkräftenachwuchs frühzeitig punkten. Wie man das strategisch richtig anpackt, dazu beraten wir gerne.
Dann fahren Unternehmen gut damit, unsere kostenlose Online-Stellenbörse zu nutzen. Wir haben über 4 Millionen Seitenaufrufe pro Jahr. Zudem liefert unsere Stellenbörse die Stellenangebote auf den Websites von über 100 Partnern, wie beispielsweise denen von Kommunen, Hochschulen oder Clustern.
Ein weiterer Baustein sind natürlich auch unsere Jobmessen „comeback“ und die „academix Thüringen“. Letztere findet zum Beispiel im nächsten Monat, am 21. November 2019 von 10 bis 17 Uhr im Kongresszentrum der Messe Erfurt statt.
Unsere Jobmessen bieten Unternehmen die ideale Plattform, um sich zu präsentieren und mit Fachkräften direkt in einen Dialog einzutreten.
Schließlich bieten wir Arbeitgebern durch Veranstaltungen wie dem „Strategischen Personalmanagement“ die Möglichkeit, sich über aktuelle Fachkräftethemen zu informieren.

In welchen Bereichen werden in den nächsten Jahren besonders Fachkräfte gesucht?
Die aktuelle Fachkräftestudie des Thüringer Arbeitsministeriums prognostiziert, dass bis 2030 rund 345 000 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigt werden.
Zum einen, um die Renteneintritte auszugleichen. Zum anderen, um den zusätzlichen Mitarbeiterbedarf durch die gute Wirtschaftsentwicklung zu decken.
Insbesondere im Sozial- und Gesundheitswesen sowie im Verarbeitenden Gewerbe werden viele neue Fachkräfte benötigt.

Das Serviceangebot der ThAFF ist sehr umfangreich, wen – außer Berufspendlern – sprechen Sie noch an?
Wir sind für alle da, die in Thüringen arbeiten, studieren oder sich ausbilden lassen wollen. Auch für Menschen aus dem Ausland!
Darüber hinaus berät die ThAFF aber auch Beschäftigte in Thüringer Unternehmen, die Angehörige pflegen. Hierzu wurde extra der „Betriebliche Pflegekoffer – online“ geschaffen, eine Informationssammlung, mit der man sich einen schnellen Überblick verschaffen kann.
Die ThAFF ist sozusagen immer die richtige erste Anlaufstelle: Sie berät nicht nur selbst, sondern leitet Interessierte bei speziellen Fragen auch an die richtigen Ansprechpartner weiter.

Warum ist die ThAFF als Einrichtung bei der LEG Thüringen angesiedelt?

Weil es von großem Vorteil ist! Als Instrument der Landesregierung arbeitet die LEG an den verschiedensten Aufgaben, die fast alle direkt oder indirekt das Arbeiten und Leben im Freistaat beeinflussen. Da ist die Ansiedlung von Investoren, die neue Arbeitsplätze schaffen und Fachkräfte brauchen. Da ist die Entwicklung von Wohnbauland, auf dem Fachkräfte und ihre Familien ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen können.
Denken wir aber auch an die Stadt- und Regionalentwicklung: Wir helfen Städten und Regionen, Orte zum Leben für ihre Bürger angenehm und attraktiv zu machen. Allein diese Beispiele zeigen, wie vielfältig die Dinge ineinandergreifen und welches übergreifende Know-how die LEG für das komplexe Thema „Fachkräftegewinnung“ an den Start bringen kann.

Welche Vorgehensweise raten Sie rückkehrwilligen Berufspendlern bzw. Rückkehrern, um im Freistaat eine attraktive Stelle zu finden, die zu ihrer Qualifizierung und zu ihren Lebensumständen passt?
Regelmäßig die Thüringer Stellenbörse besuchen und das gesamte Serviceangebot der ThAFF nutzen!

Quelle: ThAFF

Autor:

Daniel Dreckmann aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.