Frisch und von hier soll es sein - sagt die Expertin
Gutes aus der Region – schonend zubereitet

Dekoriert auch gern ihre Gerichte: Janice Müller, Küchenmeisterin und  Fachpraxislehrerin Küche im DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM.
  • Dekoriert auch gern ihre Gerichte: Janice Müller, Küchenmeisterin und  Fachpraxislehrerin Küche im DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM.
  • Foto: DEHOGA Thüringen e.V.
  • hochgeladen von Daniel Dreckmann

Fragen an Janice Müller, Küchenmeisterin und Fachpraxislehrerin Küche im DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM

Frau Müller, was ist für Sie ein typisches Thüringer Frühlingsrezept?
Zum Frühling passen immer frische Kräuter und Wildkräuter. Nach den deftigen Gerichten in der Winterzeit hat man wieder Lust auf leichte Speisen.

Worauf sollte man bei der Zubereitung besonders achten?
Es fängt schon mit dem Einkauf an. Ich empfehle immer Lammfleisch aus der Region.
Bei der Zubereitung sollte man auf die richtigen Gewürze und Kräuter, wie zum Beispiel Thymian, Rosmarin und Knoblauch zurückgreifen. Eine schöne Form der Zubereitung ist das Garen im Römertopf auf naturbelassenem Heu. Die Temperatur darf nicht zu hoch gewählt werden, sonst wird das Fleisch trocken und die Nährstoffe gehen verloren.
Der Trend geht zum schonenden Zubereitungsverfahren mit längerer Garzeit.

Haben sich die Rezepte, hat sich der Geschmack in den letzten Jahren stark verändert?
Selber kochen liegt im Trend und natürlich geht die Liebe nach wie vor durch den Magen. Die Rezepte haben sich in den Garverfahren und den neuen technischen Möglichkeiten natürlich verändert, aber die Hauptzutaten sind geblieben.
Der Trend zu frischen, regionalen, biologischen und gesunden Speisen ebbt nicht ab und das ist auch gut so.

Haben Sie auch einen Tipp für Vegetarier oder Veganer?
Schon lange ist Vegetarismus und Veganismus mehr als nur Salat. Sehr gern verarbeite ich in der veganen Küche Buchweizen, Linsen – eigentlich Hülsenfrüchte aller Art.

Wenn man mal etwas anderes Frisches, Gesundes und Regionales kochen möchte, wo kann man sich da Anregungen holen? Haben Sie da einen Tipp?
Es lohnt sich immer, einen Ausflug auf den grünen Wochenmarkt zu machen. Hier kommt man direkt mit den Erzeugern ins Gespräch und erhält die ein oder andere Inspiration.
Beim Fleischer um die Ecke gibt es auch viele Anregungen, die Fleisch auch einmal anderes als sonst zuzubereiten.
Natürlich fallen mir auch noch die vielen Fachmagazine am Kiosk ein.

Interview: Daniel Dreckmann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen