Spektakulär – sensationell - atemberaubend
Internationale Flugschau zum 19. Großen Zwickauer Flugplatzfest am 25. und 26. August

Über 60 Oldtimer sind bei der Internationalen Flugschau zum 19. Großen Zwickauer Flugplatzfest am 25. und 26. August in Zwickau dabei. Dieses Foto zeigt zwei Bücker-Jungmann.
3Bilder
  • Über 60 Oldtimer sind bei der Internationalen Flugschau zum 19. Großen Zwickauer Flugplatzfest am 25. und 26. August in Zwickau dabei. Dieses Foto zeigt zwei Bücker-Jungmann.
  • Foto: Rainer Grimm / Neumark
  • hochgeladen von Daniel Dreckmann

Der Aero-Club Zwickau e.V., Sachsens größter Luftsportverein, lädt am 25. und 26. August zum 19. Großen Zwickauer Flugplatzfest ein, das täglich von 9 bis 20 Uhr für die ganze Familie auch zu ebener Erde viel Interessantes und Unterhaltendes bietet. Rundflüge sind z.B. in modernen Flugzeugen und den historischen „fliegenden Kisten tollkühner Männer“, darunter offenen Doppeldeckern, möglich.

Höhepunkt ist die Internationale Flugschau (nicht Airshow, betont der Veranstalter) Sa. und So. 14 Uhr unter dem Motto „Ein kunterbunter Blumenstrauß des Luftsports“. Mit ihm gratuliert der Aero-Club Zwickau e.V. seiner Heimatstadt Zwickau zum 900. Geburtstag. Fallschirmspringen, Motor- und Segelkunstflug, über 50 Oldies der Lüfte u.v.m. können die Zuschauer erleben. Stargäste sind die vier Top-Piloten des Flying- Bulls-Aerobatic-Teams aus der Tschechischen Republik. Das Kunstflugprogramm dieses weltweit konkurrenzlos agierenden Quartetts ist spektakulär, sensationell und atemberaubend.

Unter den Oldtimern gibt es auch einen Stargast: Die legendäre Ju 52 / 3 m, auch „liebe alte Tante“ genannt. Auf diesen Gast aus der Schweiz freuen wir uns besonders. Wir Zwickauer Flugsportler möchten damit bekunden, fest an der Seite von Ju-Air zu stehen und sie zu unterstützen. Seit Jahrzehnten sind wir eng befreundet“, sagt Zwickaus Chef-Adler Joachim Lenk und Präsident des Luftsport- Verbandes Sachsen (LSVS). Bekanntlich kam es kürzlich zu einem tragischen Flugunfall.

Lenk betont, die Besucher des „19.“ können unbesorgt in der „Alten Tante“ Platz nehmen und Sachsen aus der Vogelperspektive genießen.

Friedhelm Leichsenring

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen