750 Jahre Weißendorf
Weißendorf feiert und lädt ein

Mit der Memory-Band tanzen die Besucher am Samstag ab 20 Uhr im Turnsaal in die Nacht.
5Bilder
  • Mit der Memory-Band tanzen die Besucher am Samstag ab 20 Uhr im Turnsaal in die Nacht.
  • Foto: www.memory-band.de
  • hochgeladen von Daniel Dreckmann

Großer Festbetrieb mit vielen Höhepunkten am Turnerheim.

„Es soll ein Fest für die Bürger des Dorfes sein“, freut sich Weißendorfs Bürgermeisterin Elvira Michel schon auf das Wochenende. „Deshalb kommen die meisten, die das Programmgestalten auch von außerhalb. Die Bürger sollen feiern.“

Das heißt natürlich nicht, dass man in Weißendorf bis jetzt die Hände in den Schoß gelegt hat, ganz im Gegenteil! Seit fast zwei Jahren hat ein engagiertes Team um Elvira Michel, Mario Lippold, Christa Panzer und Herrn Georgi die Vorbereitungen auf dieses Wochenende vorangetrieben, seit einem halben Jahr auf Hochtouren. „Großer Dank gebührt all den ehrenamtlichen Helfern, dem Turnverein und dem Feuerwehrverein, ohne die wir das Fest nicht ausrichten könnten“, lobt die Bürgermeisterin.

Gefeiert wird am Samstag und Sonntag die Ersterwähnung des Ortes als „Wizcendorf“ in einer Urkunde des Klosters Mildenfurth im Jahre 1268.

An diesem Wochenende sollen das Jubiläum und all die Dinge im Mittelpunkt stehen, die den Ort besonders machen, und von denen hat Weißendorf viel zu bieten. „Unser inzwischen schon über hundertjähriger Turnverein Weißendorf e.V. ist wirklich ein Wahrzeichen des Dorfes. Er hat hier so viel bewegt und prägt auch heute noch das gesellschaftliche Leben im Ort“, gerät die Bürgermeisterin ins Schwärmen.

Man spürt ihr die Begeisterung und den Stolz an, wenn sie von der durch die Landwirtschaft und die Möbelindustrie geprägte Region spricht, das schöne alte Schloss erwähnt und vor allem „diesen wunderbaren Blick ins Weidatal“.

Gern erwähnt die Bürgermeisterin, dass viele Teilnehmer des Weidatalmarathons im letzten Jahr nach den Lauf meinten, das sei die landschaftlich schönste Strecke, die sie bislang gelaufen sind. „Weißendorf ist wirklich einzigartig“, sagt Elvira Michel und betont: „Und wir sind immer noch selbstständig und nicht irgendwo eingemeindet!“

Wenn das kein Grund zum Feiern ist. So können sich die Weißendorfer und ihre Gäste am Samstag, 9.30 Uhr, auf den Weckruf des 1. Fanfarenzuges Triebes freuen. An beiden Tagen wird viel für Kinder geboten, während sich die Älteren am Samstag vor allem um 14 Uhr auf eine Modenschau mit Mode von heute und damals und abends ab 20 Uhr auf den Tanz im Turnsaal mit der Memory-Band freuen können.

Am Samstag beginnt der Festbetrieb ab 11 Uhr mit einem Frühschoppen mit der Oschitzer Blasmusik, um 14.30 Uhr begeistert die Zauberschau Marino und Augustine. Eine Leistungsschau der Jugendriege des Turnvereins Weißendorf schließt 15.30 Uhr die Jubiläumsfeier ab.

Wenn das nicht genug Gründe sind, an diesem Wochenende nach Weißendorf zu fahren...

Daniel Dreckmann

Das Programm

Samstag, 25. August
• 9.30 Uhr: 1. Fanfarenzug Triebes: Weckruf durch den Ort / Platzkonzert
• 11 Uhr: DJ und Humorist  H. Püschel führt durch das Tagesprogramm
• 11 Uhr: Rehbockausschießen / Info-Mobil der Kreisjägerschaft Greiz e.V.
• 11 Uhr: Minigolf, Torwandschießen
• 13 Uhr: Kinderfest am Tennisplatz: Hüpfburg, Ponyreiten, Bastelstraße, Kinderschminken, Spiele und Wettbewerbe mit Preisverleihung
• 14 Uhr: Modenschau – heute und früher
• 15 Uhr: Kaffeeklatsch im Festzelt
•­16 Uhr: Nachmittagskonzert Männerchor Hohenleuben
•­20 Uhr: Tanz im Turnsaal mit Memory-Band (Einlass ab 19.30 / Eintritt 10 Euro)

Sonntag, 26. August
•­11 Uhr: Musikalischer Frühschoppen mit der Oschitzer Blasmusik
•­13 Uhr: Nachmittagsprogramm mit DJ F. Träger im Festzelt
•­13 Uhr: Kinderfest am Tennisplatz mit zahlreichen Stationen
• 13 Uhr: Minigolf, Bogenschießen, Torwandschießen, Hammelkegeln
•­14 Uhr: Capolos – Artistik der Spitzenklasse
•­14.30 Uhr Zauberschau Marino & Augustine – Lustiges Kindermitmachprogramm
•­15 Uhr: Kaffeeklatsch im Festzelt
• 15.30 Uhr: Leistungsschau Jugendriege des TV Weißendorf
Für das leibliche Wohl sorgen an beiden Tagen:
• Gaststätte Turnerheim: Getränkeversorgung, Kaffee und Kuchen
• Fleischerei Tischendorf: Spanferkel oder Wildschwein, Grillspezialitäten, Fischbrötchen
• Heidel`s Eis: Eisspezialitäten, Zuckerwatte, gebrannte MandelnViel Spaß in Weißendorf!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen