Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Meine Gastfamilie: Janina, ihre kleine Schwester Anhelena und Mama Natascha.

Tränen der Freude und der Erschütterung

Bericht einer ehemaligen Gastmutti über die Fahrt nach Krasnopolie in Belorussland Von Denise Umbreit, Tschernobyl-Verein-Jena e.V. Am Sonnabend, den 01.01.2011 um 17.15 Uhr starteten wir - Herbert Bartsch, Jürgen Schmidt und ich - zu unserer traditionellen Weihnachtsfahrt nach Krasnopolie, wo uns schon 250 Kinder sehnsüchtig erwarteten. Voriges Jahr im September war ich Gastmutti von Janina und Sacher und nun, in dieser Woche sollte ich bei meinen ehemaligen Gastkind Janina in Cholmy ...

  • Hermsdorf
  • 04.02.11
  • 383× gelesen
Jena ist überbelegt: Stephanie Borck, Vorstand Uni-StuRa, Anna Gottwald, Koordinatorin und FH-Studentin, Carolin Birk, Vorstand FH-StuRa und Cindy Salzwedel, Uni-StuRa fordern mehr sozialen Wohnraum am Eichplatz.

Eichplatzbebauung: Jenaer Studierendenräte wollen weniger Beton

„Der B-Plan muss geändert werden. Wir wollen mehr sozialen Wohnraum, keine Privatisierung, keine Tiefgarage und die Streichung der Planungsfläche MK2“, sagen die vier Studentinnen. Anna, Carolin, Stephanie und Cindy sind in den Studierendenräten (StuRäs) der FSU Jena und der Fachhochschule vertreten. Beide Gremien haben zum Bebauungsplan auf dem Eichplatz ein gemeinsames Papier ausgearbeitet, das sie im Januar als Änderungseingabe bei der Stadt eingereicht haben. „Mit unserer Forderung nach...

  • Jena
  • 02.02.11
  • 1.371× gelesen
Blicken bereits mit großer Zuversicht auf das nächste Erfolgsjahr: Der Vorstand der Sparkasse Jena-Saale-Holzland Martin Fischer, mit dem Kurzbericht zur vorläufigen Bilanz 2010, Anton von Keitz (li.) und Erhard Bückemeier (re.).

Gewonnen für die Region - Mit Geschäftsjahr 2010 übertrifft Sparkasse Jena-Saale-Holzland erneut alle vorherigen Bilanzen

2010 endete auch für die Sparkasse als Jahr der so nicht erwarteten Superlativen. Erneut bilanzierte - traditionsgemäß am letzten Freitag im Januar - Vorstandschef Martin Fischer ein erfolgreichstes Geschäftsjahr. Seit 17 Jahren schreibt er an der 183-jährigen Chronik mit, in der die Erfolgsbilanz 2010 verewigt werden wird. So wird die Chronik das Institut als Gewinner der Bankenkrise vermerken und dies zum einen mit dem erneuten Zuwachs der Bilanzsumme um vorläufig 1,1 Prozent auf vorläufig...

  • Jena
  • 01.02.11
  • 1.132× gelesen
Objektleiter des AA Holzlandbote, Marcus Hlawatsch dankt Klaus Anderlik für die gute Pressearbeit und wünscht dem neuen Geschäftsführer Stefan Haase viel Erfolg bei der Arbeit.
2 Bilder

Geschäftsführer der Kfz-Innung Ostthüringen Klaus Anderlik verabschiedet

Die Schlange der Gratulanten, bestehend aus langjährige Mitstreiter, Freunden und guten Partnern, im Schützenhaus zur Louisenlust in Stadtroda riss nicht ab. Ein Meer von Blumen, Dankesund anderen wohlwollenden Worten ließen bei Klaus Anderlik, Geschäftsführer der Kfz-Innung Ostthüringen anlässlich seiner Verabschiedung aus diesem Amt schon etwas Herzklopfen aufkommen. Kein Wunder – bereits seit mehr als 20 Jahren begleitet und berät er in diesem Amt viele Mitgliedsbetriebe im Kreis. Doch...

  • Hermsdorf
  • 01.02.11
  • 557× gelesen

FSU Jena: Studierendenrat regt Aberkennung von universitären Ehrentiteln an

Senat soll über Titel für Ibrahim und von Hindenburg beraten Nachdem der Jenaer Stadtrat bereits vor zehn Jahren entschied, die Ehrenbürgerschaft des umstrittenem Kinderarzt und Professors Jussuf Ibrahim als erloschen zu betrachten, fordert der Studierendenrat nun auch die Aberkennung seines Titels als Ehrensenator der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Wie bereits im April 2000 durch eine Kommission festgestellt worden war, sind Ibrahim mindestens 22 Todesfälle zu NS-Zeiten...

  • Jena
  • 01.02.11
  • 544× gelesen

Jena: Uni-StuRa besucht Tarifrunde

Studierende werden zur Unterstützung des Arbeitskampfes aufgerufen Am Dienstag, den 25. Januar riefen ver.di und GEW alle interessierten Mitarbeiterinnen zu einer Informationsveranstaltung über die anstehende Tarifrunde für Beschäftigte des Landes auf. Der Studierendenrat (StuRa) der Friedrich-Schiller-Universität Jena besuchte diese vor seiner regulären Sitzung, um dort seine Solidarität für die Angestellten der Hochschule zu bekunden. “Wir wollen vor allem die Studierenden der FSU...

  • Jena
  • 31.01.11
  • 540× gelesen
800 Taxitarife gibt es in Deutschland. Insgesamt befördern 35 783 Unternehmer in ihren 82 277 Taxis oder Mietwagen 385 Millionen Fahrgäste 2,5 Milliarden Kilometer weit. (alle Zahlen aus 2008)
2 Bilder

Vier Fakten zum Taxifahren in Thüringen

In Jena ist Taxifahren am teuersten Wer in Jena ins Taxi steigt, startet mit 2,70 Euro Grundpreis auf dem Taxameter. Pro gefahrenem Kilometer kommen 2,30 Euro hinzu. Das ist Spitze in Thüringen. Zum Vergleich: Im Saale-Orla-Kreis liegt der Grundpreis nur bei 1,80 Euro und 1,30 Euro kommen pro Kilometer hinzu." Seien Sie versichert, dass die Entgelte überall in Thüringen am untersten Limit liegen", beschwört Michael Beer vom Thüringer Landesverband des Deutschen Taxi- und...

  • Erfurt
  • 31.01.11
  • 1.614× gelesen
  •  4
Scheckübergabe in Jena (v.l.n.r.): Dr. Patrick Markschläger (Geschäftsführer SCHOTT Solar Wafer), Jana Schüßler (Sozialarbeiterin in der KinderOase) und Kerstin Schulz (Geschäftführerin Soziales EDA).

Obdachlosigkeit bekämpfen - Spende für "Ein Dach für Alle"

Die Mitarbeiter der SCHOTT Solar Wafer GmbH und SCHOTT Solar Thin Film GmbH in Jena haben bei einer Spendenaktion während der Weihnachtsfeier im vergangenen Jahr 1.063 Euro für wohltätige Zwecke gesammelt. Die Geschäftsführung rundete die Summe auf 1.200 Euro auf und übergab die Spende an den Verein "Ein Dach für Alle e.V. Jena" (EDA) – einer landesweit einzigartigen Initiative zur Verhinderung und Bekämpfung von Obdachlosigkeit. Der Verein "Ein Dach für Alle e.V. Jena" wurde 1993 gegründet...

  • Jena
  • 28.01.11
  • 643× gelesen
Jenas OB Dr. Albrecht Schröter (re.) überreichte zum Neujahrsempfang an Zeiss AG-Chef Dr. Michael Kaschke eine historische Ansicht des ehemaligen Zeiss-Hauptwerkes.

100 neue Arbeitsplätze bei Zeiss Jena

JENA. Auf eine durchweg erfolgreiche Entwicklung im Geschäftsjahr 2009/10 konnte der neue Vorstandsvorsitzende der Carl Zeiss AG Dr. Michael Kaschke am heutigen Donnerstagabend beim Neujahrsempfang des Unternehmens zurückblicken. Vom weltweiten Wachstumskurs von Zeiss profitieren durch Sonderzahlungen auch die Jenaer Mitarbeiter. Kaschke kündigte unter dem Beifall der Gäste an, dass im Jahr 2011 zirka 100 neue Stellen am Standort Jena geschaffen werden. Am 1. Oktober 2011 lädt Zeiss Jena...

  • Jena
  • 27.01.11
  • 250× gelesen
Katharina Georg, Felicie Markent und Annkathrin Müller (v.li.)  sind sogenannte Begleiterinnen der Anne-Frank-Ausstellung und führen Besucher durch die Ausstellung.

Eine Geschichte für heute

Ein rot-weiß kariertes Buch empfängt den Besucher am Anfang der Ausstellung. Seine Autorin ist die 13-jährige Anne Frank. Zu gern wäre das Mädchen Schriftstellerin geworden. Doch sie durfte nicht – weil sie Jüdin war. Bevor sie erwachsen werden und ihren Herzenswunsch ausleben konnte, zerstörten die Nationalsozialisten ihr Leben und das ihrer Familie. Ihr Tagebuch ist geblieben. Die internationale Wanderausstellung „Anne Frank – eine Geschichte für heute“ gibt einige Auszüge daraus wieder und...

  • Jena
  • 19.01.11
  • 497× gelesen
Uta Fischer und Werner Hehn vom Bürgerbeirat Ilversgehofen auf einem Spaziergang durch die Magdeburger Allee. Auch an dieser Stelle inmitten von Geschäftshäusern besteht dringend Handlungsbedarf.

Die große Leere

Brachflächen in Erfurt-Ilversgehofen als Chance für Neues: Bürgerbeirat sucht nach Ideen ERFURT. Ein Hingucker sind sie nicht, eher das Gegenteil davon. Und es sind eindeutig zu viele. Flächen, die leer oder verwaist sind. Allein im Erfurter Stadtteil Ilversgehofen kommt der rührige Bürgerbeirat beim Zählen auf mehr als zehn solcher Grün- und Industriebrachflächen. „Die Brachen verteilen sich über den ganzen Statteil und sind in der Wahrnehmung der Erfurter eigentlich immer negativ...

  • Erfurt
  • 19.01.11
  • 879× gelesen
  •  1
Ingo Mlejnek, Beigeordneter für Bau und Verkehr der Stadt Erfurt
6 Bilder

Erfurt im Baustellenstress, Interview Baubeigeordneter

Erfurt im Baustellenstress Im Gespräch mit Ingo Mlejnek, dem Beigeordneten für Bau und Verkehr der Stadt Erfurt Von Helke Floeckner ERFURT. Die Stadt scheint seit Wochen eine einzige Baustelle zu sein, die Geduld von Autofahrern und Fußgängern wird auf eine harte Probe gestellt. Der Schmidtstedter Knoten, die Michaelisstraße, die Brücke am Talknoten, die Bahnhofstraße, die Straße der Nationen, der Parkplatz Neuwerkstraße, die Durchfahrt Dittelstedt sind nur einige Beispiele für...

  • Erfurt
  • 19.01.11
  • 1.069× gelesen

Erfurt: Was bringt das Jahr 2011?

Interview mit dem Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein Welche Erwartungen haben Sie an 2011? Für Erfurt hoffe ich, dass sich die gute wirtschaftliche Entwicklung von 2010 fortsetzen wird. Wir hatten einige Investoren, die Arbeitslosenzahlen sind gesunken. Hoffentlich wirkt sich diese positive Entwicklung auch auf den Haushalt aus. Persönlich wünsche ich mir, dass es meiner Familie gutgeht, wir gesund bleiben und dass ich meine guten Vorätze endlich auch umsetze... ...

  • Erfurt
  • 19.01.11
  • 435× gelesen
Alternative Energien nutzen - im Rittergut  Nickeldorf wird das schon mal getestet.

Leuchtpool und KlimBim

Leuchtpol, KlimBiM - schon mal gehört? Und Schlöben? - Auf jeden Fall. Die Gemeinde zwischen Stadtroda und Jena ist auf dem Weg zum Bioenergiedorf, und die Unterstützung dieses Vorhabens ist Leitprojekt der Bioenergieregion Jena-Saale-Holzland. Das Team der Bioenergieregion hat nach anderthalbjährigem Wirken jetzt ein Halbzeit-Fazit bei der Veranstaltung "Regionale Akteure" in Nickelsdorf gezogen. "Leuchtpol" ist dabei ein weiterer Baustein. Es gilt als größtes deutsches...

  • Hermsdorf
  • 19.01.11
  • 279× gelesen
Gute Nachricht für Wohnungssuchende: In Schlaglochhausen ist viel Platz - mitten in der Straße.

Ansichtssache: Zwei Fliegen mit einer Klappe

Na, auch schon mit dem halben Wagen in einem der riesigen Schlaglöcher verschwunden? Der Winter hat Thüringens Straßen schlimm zugesetzt. Doch für die Reparaturen ist kein Geld da. Die Kassen sind chronisch leer, heißt es. Ein anderes Problem: der Mangel an Wohnraum. Vor allem in den Studentenstädten Jena, Erfurt und Ilmenau schrumpft das Angebot auf dem Wohnungsmarkt dramatisch zusammen. Der Leerstand sinkt auf ein Rekordtief. Manche sehen da zwei Probleme. Ich aber sehe eine Lösung....

  • Erfurt
  • 18.01.11
  • 468× gelesen
Im Tiergehege am Stausee Hohenfelden leben 20 erwachsene Wildschweine, Damhirsche und Mufflons. Außerdem gibt es Fasane und Hühner.
5 Bilder

„Der Lack ist ab“

Ohne Geld und Träger sieht Forstamtsleiter Dr. Chris Freise für das Tiergehege am Stausee Hohenfelden schwarz. "Wir wollen das Tiergehege Hohenfelden nicht platt machen, sondern eine Lösung finden." Dr. Chris Freise, Forstamtsleiter Eine ganze Generation verbindet mit dem Besuch des Stausees und des Campingplatzes in Hohenfelden auch Erinnerungen an das angrenzende Wildgehege. Es entstand Anfang der 70er-Jahre mit dem Bau des...

  • Erfurt
  • 15.01.11
  • 1.032× gelesen
  •  5
Sprecher des Arbeitskreises Freie Schulen: Winfried Weinrich

Thema der Woche - Bildungssparen

Unterschiedlicher könnten die Bewertungen ein und des selben Vorgangs kaum ausfallen. Ein neues Gesetz zur Finanzierung der Schulen in freier Trägerschaft, das Ende dieser Woche verabschiedet werden soll, kommentiert Bildungsminister Christoph Matschie (SPD) so: Den freien Schulen werde durch das neue Gesetz Planungssicherheit für die nächsten Jahre gegeben. Um diese auch bei sinkenden Landeshaushalten zu gewährleisten, seien Einschnitte bezüglich der Fördersätze nötig. „Dabei haben wir...

  • Erfurt
  • 07.01.11
  • 413× gelesen
Leitet den Erinnerungsort Topf & Söhne im Sorbenweg: Dr. Annegret Schüle.

Nicht nur Schreibtischtäter

Die Erfuter Firma Topf & Söhne entledigte Hitlers Schutzstaffel (SS) eines großen Problemes: Längst hatte es die SS in den Anfang 1943 geschafft, mit Hilfe des Insektengiftes Zyklon B mit einem Mal mehr als 1000 Männer, Frauen und Kinder in Auschwitz gleichzeitig zu ermorden - insgesamt waren es rund eine Million. Doch in den Gaskammern blieben jedes Mal auch ebenso viele Leiber zurück. Die Spuren ihrer Existenz zu vernichten hatte die SS den Auftrag. Darum kümmerte sich die...

  • Erfurt
  • 07.01.11
  • 552× gelesen

Ansichtssache: Gekürzte Bildung

Es gibt keine Talkrunde, in der Politiker nicht betonen, wie wichtig ihnen die Bildung sei. Nun aber wird im Freistaat gekürzt, in gut funktionierende Systeme eine Bresche geschlagen. Dieses Mal besonders betroffen: Die freien Schulträger. Statt einen Blick in die Edith-Stein- Schule oder das Ratsgymnasium zu werfen, um zu sehen, mit wie viel Engagement dort Schule betrieben wird, findet Kultusminister Christoph Matschie es offenbar wichtiger, in Frankfurt/ Main oder Halle für ein weiteres...

  • Erfurt
  • 07.01.11
  • 365× gelesen
Rosa-Maria Haschke
2 Bilder

Bauen ist ein großes Thema

Das Jahr geht zur Neige und auch für Jena-Ost geht ein aufregendes Jahr 2010 zu Ende. Während der beleuchtete Weihnachtsbaum an der Karl-Liebknecht-Straße funkelt und die Veranstaltungen des Wenigenjenaer Adventskalenders in vollem Gang sind, schaut Ortsbürgermeisterin Rosa-Maria Haschke noch einmal zurück auf dieses interessante Jahr. Neben der alles beherrschenden Bau- und Bauplanungsdiskussion im Jahr 2010, brachten die zahlreichen kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen...

  • Jena
  • 07.01.11
  • 1.077× gelesen
Der Jenaer Landschaftsarchitekt Wolfram Stock stellte die Pläne vor und beantwortete Fragen der interessierten Bürger und von Wenigenjenas Ortsteilbürgermeisterin Rosa-Maria Haschke.

Erholung hat Vorfahrt

Das Stück Saaleufer von der „Grünen Tanne" flussabwärts, das in den Vorjahren unter dem Aspekt, die Saale erlebbarer zu machen, aufwändig umgestaltet wurde, wird seit seiner Fertigstellung von den Bürgern begeistert angenommen. Diese Aufwertung des erweiterten Uferbereiches soll nach den Vorstellungen der Stadtverwaltung in nördlicher Richtung weitergehen. Der Landschaftsarchitekt Wolfram Stock erarbeitete in Kooperation mit den Jenaer Stadtplanern dazu eine erste Konzeption, die kürzlich...

  • Jena
  • 06.01.11
  • 289× gelesen
Mit einer Spende von 540 Euro unterstützt die studentische Kommunikationsagentur „Goldene Zwanziger" das Jenaer Tafelhaus: Saskia Philips, Stefan Laser, Jürgen Bromme, Vorsitzender des Tafelhaus-Vereins, und Pablo Jost bei der Scheckübergabe (v.l.).

Erfolg mit Saaletörtchen

Wahrscheinlich erinnern sich nicht nur Jenaer Studenten an das auffällige Plakat: Ein junge Frau schien da in eine Sahnetortenschlacht geraten, das Gesicht vollends mit Sahne beschmiert und genüsslich in ein „Saaletörtchen" beißend. Die fiktive süße Köstlichkeit stand dieses Jahr ganz im Zentrum der Werbekampagne „Hauptwohnsitz schmeckt" der studentischen Kommunikationsagentur „Goldene Zwanziger", die bereits zum achten Mal im Auftrag der Stadt unter Jenas Studenten für eine Anmeldung des...

  • Jena
  • 06.01.11
  • 987× gelesen
Nord-Ortsteilbürgermeister Siegfried Ferge an der Stelle in der Merseburger Straße, von der aus der grüne Durchgang zur Zeitzer Straße entstehen wird.

Wohngebiet an der Camburger Straße mausert sich

Erste Erdarbeiten und ein Bauschild verkünden es: Im kommenden Jahr entsteht im Wohngebiet zwischen der Naumburger und Camburger Straße eine 114 Meter lange und 20 Meter breite Grünanlage. Diese verbindet künftig - für Fußgänger und Radfahrer nutzbar - auf Höhe des neuen Spielplatzes die Merseburger und die Zeitzer Straße miteinander. Beiderseits des gepflasterten Geh- und Radweges gibt es dann jede Menge Grün, aber auch Rot oder Weiß wie die Farben der geplanten großen Rosenbeete. 22 Bäume...

  • Jena
  • 06.01.11
  • 717× gelesen
In einem Jahr wird man hier über die Saale laufen können. Katrin Schwarz, Dezernentin für Stadtentwicklung mit dem symbolischen Spatenstich für den Neubau der Lichtenhainer Brücke.

Spatenstich für Lichtenhainer Brücke über die Saale

Sie soll die Natur in der Saale-Aue noch mehr erlebbar machen, sagte Jenas Dezernentin für Stadtentwicklung als sie vergangene Woche den symbolischen Spatenstich für den Bau der Lichtenhainer Saalebrücke vornahm. Durch diese Brücke können dann Fußgänger und Radfahrer zwischen Ernst-Abbe-Stadion und Schleichersee über die Saale gelangen. Somit seien dann die Gebiete östlich und westlich der Saale miteinander verbunden. Damit sei das Gebiet für Ausflüge oder Spaziergänge noch attraktiver. In...

  • Jena
  • 06.01.11
  • 872× gelesen

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.