Anzeige

Grünanlagen der Stadt Eisenach sollen bepflanzt werden

Anzeige

EISENACH. Auch in diesem Jahr werden wieder Mitarbeiter der Stadtverwaltung Eisenach einige Grünanlagen mit Frühlingsblumen bepflanzen. Diese Arbeiten sollen je nach Wetter in der Zeit vom 18. bis zum 31. März erledigt werden.

Der denkmalgeschützte Kartausgarten und die Fläche vor dem Bachdenkmal werden mit Stiefmütterchen bepflanzt. Außerdem sollen in den Schalen und Kübeln im Stadtzentrum, insbesondere auf der freien Fläche vor der Wandelhalle sowie am Frauenplan und am Schwarzen Brunnen neue Blumen gepflanzt werden. Auf den Grünflächen sowie in Schalen und Kübeln werden insgesamt 12.600 Stiefmütterchen in verschiedenen Farben angepflanzt, darunter auch 2.200 Hornveilchen.
Die Kosten für die Blumen liegen bei etwa 2.500 Euro. Die Arbeiten sollen vor Ostern abgeschlossen sein.

In den letzten Jahren wurden bereits einige Grünflächen mit mehrjährigen Stauden, Gräsern und Rosen bepflanzt, um Kosten für die jährlich neuen Pflanzen zu sparen. So wurden Stauden und Ziergräser am Karlsplatz, am Theaterplatz und an der freien Fläche vor dem Kartausgarten angepflanzt sowie Rosen am Stern der Synagogen-Gedenkstätte. Auf der freien Fläche hinter dem Luther-Denkmal auf dem Karlsplatz sowie am Westplatz um den Springbrunnen wurde Rasen angesät.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige