St. Concordia-Kirche in Ruhla ist Geheimtipp für Kulturinteressierte
"Kultur im Winkel" feiert Jubiläum

3Bilder

Die Reihe „Kultur im Winkel“ bzw. „Konzert im Winkel“ wurde im Jahr 2004 von Pfarrer Gerhard Reuther ins Leben gerufen und feiert in diesem Jahr ihr 15jähriges Bestehen.
Dieser Initiative lagen im Wesentlichen zwei Gedanken zugrunde.
Der Begriff „Kultur“ leitet sich vom lateinischen cultura ab, was die Bedeutung von „Pflege“ in sich trägt.
Jede Evangelische Kirchgemeinde trägt Sorge um ihre Gemeindeglieder, „pflegt“ sie in diesem Sinne an Leib, Seele und Geist. Und dazu gehört wesentlich auch Musik, Literatur etc.
Ein anderer Beweggrund war, ein niedrigschwelliges Angebot zu machen, durch das Menschen unverbindlich (wieder) mit der Kirche in Berührung kommen können.
Überdies soll durch die Reihe die touristische Attraktion der ganzen Region gefördert werden.
Die vielfältigen Veranstaltungen möchten zum geistigen und körperlichen Wohlbefinden der Menschen beitragen in einer Zeit, die voller Hektik und Effizienz-Hascherei ist.
Einheimische Traditionen sollen gepflegt und durch ein vielfältiges Angebot der Blick erweitert und ein vielseitiges Interesse geweckt werden.
Junge Künstler, Musikschüler und Nachwuchskünstler erhalten ein Podest, wo sie ihr Können vorstellen oder einfach aus Freude an der Musik musizieren können. Über die Jahre ist so eine gute Zusammenarbeit mit der Alexander-Blume-Musikschule aus Eisenach entstanden, wovon auch die Kirchgemeinde profitiert.
Um ein breites Publikum zu erreichen, wird bei der Programmgestaltung auf ein weit gefächertes musikalisches und literarisches Angebot Wert gelegt. Orgelkonzerte erklingen neben Gitarrenmusik und Musik mit anderen Soloinstrumenten ebenso wie Kammermusik, mittelalterlicher Musik, Chorkonzerte, Gospel, Irish Folk, Blues, Jazz und Indie bis hin zu Musik aus vieler Herren Länder. Dazu bilden literarische oder musikalisch-literarische ebenso wie Kabarett-Abende eine weitere Facette im kulturellen Angebot der Kirchgemeinde.
Die Kulturreihe wird im Jubiläumsjahr mit einem Rap-Konzert am 8. März um 19.30 Uhr eröffnet. Zu Gast ist der Rapper CANNACHRIS aus Ruhla. Er wird begleitet von den Schlagzeuger Bertram David aus Eisenach und dem Rapper sAAbuZZa aus Erfurt. Statt Eintritt werden die Besucher um Spenden für das Bildungsprojekt des Ökumenischen 1Welt-Kreises Ruhla in Ruanda gebeten!

Ihren Namen verdankt die Reihe „Kultur im Winkel“ der baulichen Besonderheit der St. Concordia-Kirche, die 1660 als Winkelkirche erbaut und 1661 eingeweiht wurde. Die zwei Kirchenschiffe, deren jedes ca. 300 Besucher fasst, stoßen im rechten Winkel aufeinander und werden durch den glockenlosen Turm miteinander verbunden. Die Glocken beherbergt ein unweit der Kirche stehendes Glockenhaus. So ist ein einzigartiges Gebäude entstanden, das in Deutschland nur noch eine Entsprechung in der Stadtkirche in Freudenstadt im Schwarzwald findet. Da letztere allerdings im 2. Weltkrieg zerstört wurde, ist die St. Concordia-Kirche die einzige echte Winkelkirche in Deutschland, die in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten blieb. „Echt“ deshalb, weil sie bereits als Winkelkirche erbaut wurde. Andere Winkelkirchen in Deutschland sind erst mehr oder weniger lange nach ihrer Erbauung durch An- oder Umbauten zu Winkelkirchen geworden.
Nachdem in den 90er Jahren eine Warmluftheizung in die St. Concordia-Kirche eingebaut wurde, finden ganzjährig Gemeinde- und kulturelle Veranstaltungen in ihr statt. Das dient nicht nur der Erhaltung des Kirchengebäudes sondern macht die Kirche zu einem echten Gemeinde- und Kulturzentrum in Ruhla. Da das feste Gestühl im Westschiff auf Grund einer notwendig gewordenen Schwammsanierung nach 1990 entfernt werden musste, bietet die Ausstattung mit loser Bestuhlung die Möglichkeit einer flexiblen Nutzung der Kirche von Großveranstaltungen bis hin zu Abenden mit „Clubcharakter“. Seit Beginn der Kulturreihe im Mai 2004 haben über 18000 Gäste aus ganz Deutschland und dem Ausland die rund 200 Veranstaltungen besucht.
Wer mit dem Auto anreist, um eine Veranstaltung in der Kirche zu besuchen, findet Parkmöglichkeiten vor dem 50 m entfernten Rathaus oder auch in der Straße "An der Gottesgabe", in der sich die St. Concordia-Kirche befindet.
Die Kirche bietet einen Behindertenparkplatz direkt neben dem Westschiff und kann mit dem Rollstuhl befahren werden. Eine Toilette ist vorhanden, die allerdings nicht für Rollstuhlfahrer zugänglich ist.
Der Zugang den beiden Kirchenschiffen erfolgt über einen Treppenaufgang oder über einen stufenlosen Zuweg von der Straße "An der Gottesgabe". Dieser kann auch mit dem Rollstuhl befahren werden.
Ausführliche Informationen zu den Gemeinde- und kulturellen Veranstaltungen bietet die Kirchgemeinde auf ihrer Website im Internet unter www.st-concordia.de

Autor:

G. Reuther aus Eisenach

Webseite von G. Reuther
G. Reuther auf Facebook
G. Reuther auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.