Stein ins Rollen gebracht
Truckerfestival in Breitungen: Rolling-Stones-Truck am Wochenende 10. bis 12. Mai

Eisenach/Breitungen. Es ist schon eine verrückte Liebe, zwischen Jens Nößler und der Musik der Rolling Stones. „Schon zu DDR-Zeiten fand ich die Stones klasse“, erinnert sich der heute 54-Jährige. Damals habe man allerdings nicht die Möglichkeiten gehabt, das so auszuleben, wie heute. Konzerte, Platten, Fan-Shirts: Alles sei frei zugänglich geworden. Eine andere Welt.

Für größere Transporte hat sich der Taxiunternehmer aus Schmalkalden 2016 einen Truck zugelegt. Dass dieser optisch nicht so bleiben konnte, wie er verkauft wurden, stand wohl von Beginn an fest. Und auch, was darauf zu sehen sein wird. Der sympathische Ex-Trucker, der den Namen seines Stones-Lieblingssongs „Satisfaction“ als Tattoo auf dem Unterarm trägt, hat den liebevollsten Stones-Track weltweit geschafften. Und brachte den Stein damit ins Rollen. Mit unglaublichen Details: Selbst jede Abdeckungen der Radmuttern wird noch vom Stones-Logo geziert. In der Trucker-Szene ist der Scania R480 mit den auffälligen Air-Brushs von Diplom Designer Jörg Wolke inzwischen zu einer Größe geworden. An der Decke im Fahrerhaus hängt eine Gitarre, der gesamte Innenraum verbreitet eine Musikzimmer-Wohlfühl-Atmosphäre. Edel in Schwarz und Rot, mit Vorhängen und jeder Menge Details, die an Sänger Mick Jagger und seiner Musiker erinnern. Vor den Stadien einiger Stones-Konzerte war der Laster schon zu sehen. Beim Gig in Holland durfte er bis in den Innenraum weiter rollen, wo Zehntausende über das Fahrzeug staunten.

Und um ein Haar hätte der die Stones sogar schon persönlich getroffen: Nur eine Tür noch stand zwischen den britischen Alt-Rockern und ihm an einem Berliner Klub. Der direkte Kontakt zu seinen Helden scheiterte allerdings daran, dass der Vermittler des Gesprächs an diesem Tag nicht persönlich dazustoßen konnte. Den Bruder Mick Jaggers, Chris Jagger, habe er allerdings schon kennengelernt und mit ihm über seine Leidenschaft gequatscht.

Bis nach Aachen kennt man den Süd-West-Thüringer. Dort ist Deutschlands größter Fanklub beheimatet. Wie ein guter Freund sei er dort aufgenommen worden, erzählt Nößler. Fast zu schade, um damit normal Lasten über die Autobahn zu schaukeln, sei er schon, dieser Truck, der sogar in den Felgen noch „The Stones“ stehen hat. Wer das ungewöhnliche Fahrzeug inklusive des Aufliegers und viele andere bestaunen will, der hat Gelegenheit dazu am kommenden Wochenende, beim Werrataler Truckfestival. Dass dort für todkranke Kinder Geld gesammelt wird, passt gut zu den liebevoll-rustikalen Truckern wie Jens Nößler.

Info: Werrataler Truckfestival; 10. bis 12. 2019, Ort: Breitungen am Kiessee
Parkplätze neben dem Festivalgelände vorhanden

Freitag ab 15 Uhr Anreise der LKW
Samstag ab 10 Uhr Showprogramme
Sonntag ab 9 Uhr, Ende gegen 18 Uhr

Der Lieblingssong im Video

Autor:

Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz aus Nordhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.