(K)ein Blutmond über Eisenach

Fotomontage
2Bilder

Lange schon hatte ich mir diesen Termin vorgemerkt. Als astronomisch interessierter Mensch ist es für mich selbstverständlich, ein solches Ereignis zu beobachten und zu fotografieren. Am 21.01.2019 sollte es so weit sein, eine totale Mondfinsternis über Eisenach. Schon Wochen vorher begann ich mit den Vorbereitungen. Durch das Studium meiner Sternkarten und penibler Recherche im Netz, gelang es mir, die Position des Mondes für diesen Morgen festzulegen. Vom richtigen Standort aus könnte ich den verdunkelten Mond zusammen mit der Wartburg ablichten. Was für ein Motiv. WOW!

Wie es der Zufall so wollte, befindet sich dieser Ort an meiner Arbeitsstelle und da die Mondfinsternis in den frühen Morgenstunden stattfand und ich an diesem Tag Frühdienst hatte, konnte es perfekter nicht laufen. Tja, Glück muss man haben.

Am Vorabend überprüfte ich meine Fotoausrüstung, putzte die Linsen meiner Objektive auf Hochglanz und überprüfte den Sensor meiner Kamera auf Staubpartikel. Kamerastativ, Kugelkopf, Fernauslöser – alles in bestem Zustand. Im Anschluss schoss ich noch ein paar Probeaufnahmen um auch ja sicher zu gehen, das alles funktioniert. Noch ein Blick auf die Wetter App, welche einen frostigen und klaren Morgen versprach, dann hieß es warten auf Morgen.

04:15 Uhr riss mich der piepsende Ton meines Weckers aus wohligen Träumen. Voller Vorfreude entstieg ich meinem Nachtlager, schritt zum Fenster und öffnete das selbige. Naja, frostig war es, aber klares Wetter sieht anders aus. Dunstige Wolken hingen über der Stadt. Den Mond konnte ich aber gut erkennen und das Voranschreiten der Finsternis war schon deutlich zu sehen. Da ich schon einige Mondfinsternisse fotografiert habe, kam es mir diesmal nur auf die Totalität an. Als Totalität bezeichnet man den Moment, in dem der Mond sich völlig im Kernschatten der Erde befindet. Dies sollte 05:41 Uhr (plus minus ein paar Minuten) der Fall sein. Ich hatte also noch genügend Zeit. Ein kleines Frühstück und dann rein in die warmen Sachen. Noch Mütze und Stirnlampe auf (Licht ist sehr wichtig), dann konnte ich starten.

05:20 Uhr erreichte ich meinen Standort. Irgendwie wollte es nicht aufklaren. Im Gegenteil, die Bewölkung schien zuzunehmen. Noch mal ein Blick auf die Wetter App: frostig und klar. Schnell hatte ich mein Equipment aufgebaut, die Kamera eingerichtet und den Bildausschnitt gewählt. Es würden grandiose Fotos werden. Ich konnte mir schon vorstellen, wie der blutrote Mond, eingebettet in den Hintergrund der Sterne, links oberhalb der Wartburg leuchtet. Die Sterne kann man nur bei einer Mondfinsternis sehen. Ansonsten ist der Mond zu hell.

05:38 Uhr - gleich würde sich der Mond komplett im Kernschatten der Erde befinden. Spannung, Vorfreude … fassungslose Bestürzung. Wie abgesprochen schob sich eine dicke Wolke vor den Mond. Im Laufe von Minuten nahm die Bewölkung erheblich zu … und das sollte sich die nächsten Stunden auch nicht mehr ändern. Das war es dann mit dem Blutmond über der Wartburg.

Zuhause bastelte ich mir am PC (wahrscheinlich aus Frust) eine Fotomontage, aus zwei von mir schon früher geschossenen Bildern, welche das Ereignis zeigt, wie es so in etwa stattgefunden hat.

Eine Hoffnung bleibt mir aber noch. Nach dem sogenannten Saros-Zyklus wiederholt sich eine fast identische Mondfinsternis alle 18 Jahre. Hoffentlich ist dann das Wetter besser und hoffentlich steht dann die Wartburg noch. Man weiß ja nie.

Fotomontage
Und so sah es wirklich aus
Autor:

Andreas Kinder aus Eisenach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.