Anzeige

Vorsicht – Krötenwanderung !

Erdkröte
Erdkröte (Foto: J.Girwert)
Anzeige

EISENACH. Die Kröten und andere Amphibien erwachen langsam aus ihrer Winterstarre, wenn das Wetter weiter so mild und feucht bleibt. Sie wandern zu den Laichgewässern und müssen dazu oft Straßen überqueren. Die untere Naturschutzbehörde der Stadt Eisenach appelliert deshalb an die Kraftfahrer, aufmerksam und rücksichtvoll zu fahren.
In Eisenach ist vor allem in folgenden Bereichen mit Kröten auf den Fahrbahnen zu rechnen: im Mariental, an der Frankfurter Straße und auf der Kreisstraße K2 bei Stockhausen. Größere Amphibienvorkommen gibt es weiterhin auch am Trenkelhof, bei Madelungen und am Siebenbornteich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige