Stadtparteitag DIE LINKE.Eisenach
Doppelspitze wiedergewählt

Der neue Stadtvorstand DIE LINKE.Eisenach
Uwe Semmler (Vorsitzender), Phillip Pommer, Kristin Lemm(Vorsitzende), Aljoscha Neumann, Marion Marggraf, Marcel Brader, Kathrin Nartschinski, Thomas Bauer, Christiane Schütze. Weiter Mitglieder (nicht im Bild) Christiane Leischner, Maik Schönheit
  • Der neue Stadtvorstand DIE LINKE.Eisenach
    Uwe Semmler (Vorsitzender), Phillip Pommer, Kristin Lemm(Vorsitzende), Aljoscha Neumann, Marion Marggraf, Marcel Brader, Kathrin Nartschinski, Thomas Bauer, Christiane Schütze. Weiter Mitglieder (nicht im Bild) Christiane Leischner, Maik Schönheit
  • Foto: DIE LINKE.Eisenach
  • hochgeladen von Uwe Semmler

Auf dem Stadtparteitag DIE LINKE.Eisenach stand neben der Auswertung der OB Wahl 2018 die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung.
Die Landesvorsitzende, Susanne Henning-Wellsow, lobte in ihrem Grußwort an die Mitglieder, die Arbeit des Stadtverbandes in den zurückliegenden Wahlkämpfen.
Auch Katja Wolf zeigte sich in einer emotionalen Rede begeistert und stolz und dankte dem Wahlkampfteam rund um Kristin Lemm, Uwe Semmler und Sascha Bilay.

Die Stadtverbandsvorsitzenden Kristin Lemm und Uwe Semmler konnten in ihrem Rechenschaftsbericht auf zwei Jahre, erfolgreiche Arbeit zurückblicken.
Die Mitgliederversammlung bestätigten beide Vorsitzende für weitere zwei Jahre in ihrem Amt.
"Mit den neu in den Stadtvorstand gewählten Mitgliedern steht uns nun eine schlagkräftige Mannschaft zur Verfügung, mit der wir die vor uns liegenden Aufgaben bewältigen wollen.
Da ist zum einen die Kommunalwahl im Frühjahr 2019 und im Herbst dann die Neuwahl des Thüringer Landtages hervorzuheben." betonte Uwe Semmler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen