Fusionsvertrag von Eisenach und Wartburgkreis
Unterzeichnung am 4. April 2019

Symbolbild

Nach langem Tauziehen unterzeichnen Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) und der Landrat des Wartburgkreises, Reinhard Krebs (CDU) am Donnerstag, 4. April, 9 Uhr, den Vertrag über den Zusammenschluss beider Kommunen. Der Eisenacher Stadtrat hatte dafür am 12. März den Weg frei gemacht, der Kreistag des Wartburgkreises schon vor längerer Zeit.

Nach dem Vertrag sollen Eisenach und der Landkreis im Jahr 2022 fusionieren. Eisenach gibt den Status als kreisfreie Stadt freiwillig auf. Hintergrund ist, dass die Wartburgstadt mit rund 42 000 Einwohnen seit vielen Jahren Probleme hat, nötige Ausgaben zu finanzieren. (dpa/th)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen