Kyu-Prüfungen im Aikido (PSV Eisenach e.V.)

v.l.n.r. Frank Albrecht, Marco Schötz, Andreas Kinder
  • v.l.n.r. Frank Albrecht, Marco Schötz, Andreas Kinder
  • Foto: Christine Kinder
  • hochgeladen von Christine Kinder

Nun rücken die Tage zwar schon etwas an Weihnachten heran, doch waren diese Prüfungen keine Geschenke.
Als Kyu bezeichnet man einen Schülergrad im Kampfsport oder den Kampfkünsten. Im Aikido beginnen diese beim 5. Kyu (gelber Gürtel) und enden beim 1. Kyu (brauner Gürtel). Sinn und Zweck einer Kyu-Prüfung ist es, die Fortschritte sowie den momentanen Leistungsstand eines Aikidokas zu bestimmen. Dazu werden festgelegte Techniken von einem Aikido-Meisters geprüft.

Am 16.10.2018 bestanden, unter den wachsamen Augen von Meister Frank Albrecht 3. Dan Aikido, Marco Schötz und Andreas Kinder ihre Prüfung zum 2. Kyu (blauer Gürtel).

Ebenso erfolgreich absolvierten die Aikidokas Olaf Kutzner und Gunnar Bock zwei Wochen später ihre Prüfung zum 4. Kyu (oranger Gürtel)
Hierzu gab Meister Thomas Schreck 1. Dan Aikido sein Debüt als Prüfer.

Kontakt:
Thomas Schreck 0160 / 7349 588
aikido_eisenach@live.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen