Europatag im Seniorenverband BRH - Europa aktuell und wie weiter?

2Bilder

Die jährliche Europawoche und der Europatag 9. Mai gelten neben Europa-Flagge, Europa-Hymne und Euro als Symbole der europäischen Einheit. Davon ist die Praxis leider ziemlich weit entfernt. Deshalb hat der Eisenacher Seniorenverband BRH zu dem spannungsgeladenen Thema Herrn Heinz Hoffmann vom Europäischen Informationszentrum Thüringen eingeladen. Neben umfangreichem Informationsmaterial hatte er zwei Praktikanten mitgebracht, die aus persönlicher Erfahrung über italienische Probleme in der Flüchtlingskrise bzw. das unbeschwerte Verhältnis von USA-Bürgern zum Freihandelsabkommen TTIP zwischen USA und EU berichteten. Vorangegangen war eine anschauliche Information, die zwar das Wissen der anwesenden Senioren auffrischte, ihre Zweifel und negativen Erfahrungen nicht beseitigen konnte.
Die Idee vom geeinten Europa war sicher die richtige Schlussfolgerung aus zwei Weltkriegen. Sie führte zur Montanunion, einer Gemeinschaft der Kohle- und Stahlindustrie, was, entsprechend der Losung „Nie wieder Krieg“, die Produktion schwerer Waffen zum Gebrauch innerhalb Europas verhindern soll. Allerdings kommen sie nun gewinnbringend außereuropäisch zum Einsatz und bescheren Europa nach der Finanz- eine Flüchtlingskrise. Die Losung „In Vielfalt vereint“ ist vielversprechend, doch das schnelle Anwachsen der EU von 6 auf 28 Länder aus politischen Gründen, die überhastete Einführung der einheitlichen Währung und offener Grenzen ohne entsprechende Voraussetzungen schadet dem guten und notwendigen Projekt „Europa“. Die Diskussion darüber hätte nicht nur den zeitlichen Rahmen der Veranstaltung gesprengt. Sie beschränkte sich auf das ganz aktuelle Problem des Freihandelsabkommen TTIP. Herr Hoffmann war bemüht, die großen Vorteile überzeugend darzulegen und mit Hinweis auf den Lissabonner Vertrag von 2009, der den Einfluss des Europäischen Parlaments vergrößerte, die Bedenken zu zerstreuen. I. Heilemann

Autor:

Ingo Heilemann aus Eisenach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.