Anzeige

Mühlhäuser Waldverein wandert in der Nähe von Eisenach

Wo: Wartburg, Auf der Wartburg 1, 99817 Eisenach auf Karte anzeigen
Klaus König,   Bick zur Wartburg
Klaus König, Bick zur Wartburg
Anzeige

Es hat sich unter den Wanderfreunden schon herumgesprochen, dass egal wie das Wetter ist, die Mitglieder und Freunde des Waldvereins jeden Donnerstag wandern. So auch im Juli 2016, als sechzig Mitglieder des Waldvereins eine interessante Wanderung , die von unserem Wanderführer Klaus König geleitet wurde und uns diesmal in die nähere Umgebung von Eisenach führte, unternahmen.
Los ging es vom Parkplatz Sophienaue. Die ersten Ziele unserer Wanderung, die über einen verhältnismäßigen steilen Anstieg erreicht wurden, waren der Sängerstein sowie die Sängerwiese, dessen Name von dem im Jahr 1847 durchgeführten Sängerfest herrührte.
Auf gut ausgeschilderten Wanderwegen führte uns nun die Wanderroute weiter über die Viehburg und zur Eisenacher Burg ( 385 m ü.NN) eine Höhenburganlage die im 13. Jahrhundert zur Belagerung der Wartburg diente und heute als Bodendenkmal ausgeschildert ist. Unser nächstes Ziel war die Wartburg ( 411 m ü. NN ) die 1067 von Ludwig dem Springer gegründet wurde und heute zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Nach der Besichtigung der Burg führte uns der Wanderweg über die Eselstation zum Metilstein (380 m ü. NN ). Der Metilstein ist sehenswert ,da hier ab dem Jahr 1200 eine mittelalterliche Burg stand, deren Reste wie z.B. die Zisterne noch erhalten sind.
Nach dem hier die herrliche Aussicht bewundert wurde, liefen die Wanderer durch den um 1800 vom Kaufmann Christian Friedrich Roese angelegten Waldpark, an Mönch und Nonne ein Gesteinsmassiv vorbei, wieder zur Wartburg und zu der Eliashöhle ( Spalthöhle ) die in mitten hoher Felsen und eines imposanten Laubwaldes liegt.
Über die Sängerwiese, hier wurde auch eingekehrt, ging es wieder zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück.

Fazit : Es war eine schöne und abwechslungsreiche Wanderung , deren Schwierigkeitsgrad anspruchsvoll war.
Der Zustand sowie die Beschilderung der Wanderwege waren perfekt.
Zwölf Kilometer lang war die Wanderstrecke.
Die Umgebung der Stadt kann für Wanderungen sehr empfohlen werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige