Anzeige

Seifenkisten: Null PS, grenzenlos Spaß

Anzeige

Schnellmannshausen. Hangabtriebskraft - DIE macht es bei der Seifenkiste, und nicht der hochgezüchtete Motor, dessen einzige Verwandtschaft zum Trabbi- Antrieb aus den Spritexplosionen im Zylinder besteht. Hangabtriebskraft ist es auch beim Bob, die das Teil ordentlich beschleunigt. Zugegeben, im Spiel ist oft ein kleiner Anschub, beim Lange-Bob wurde das von Hünen wie Kevin Kuske besorgt, und da ging die Post ab. Aber Ehrenanschieber kommen auch zum Zug, letztens in Hötzelsroda beispielsweise Ortsbürgermeister Jansen.

Seifenkisten sind laut Wikipedia "aus Holz, Sperrholz, GFK, Kohlefaser oder ähnlichen Materialien selbstgebaute Kleinfahrzeuge". Einst nahmen sich die Konstrukteure solche Rennwagen wie die Silberpfeile der 1930er Jahre zum optischen Vorbild, aber dieses Stadium hat die gestalterische Fantasie längst hinter sich gelassen. Heute werden auch Raumfahrzeug, Buttelschiffe und Seifenkisten nachgebaut.

In Schnellmannshausen kann man sich da am kommenden Samstag wieder ein Auge holen. Dort trägt die örtliche Sportgemeinschaft nämlich ihr 5. Seifenkistenrennen aus. Und zwar nur mit Hangabtriebskraft und ohne eigenen oder fremden Anschub. Das geht auch ganz gut, denn vom Start am Parkplatz Pfarrhölzchen- Reinhardsruh führt eine 700 Meter lange, asphaltierte Strecke mit idealem Gefälle talwärts.

Es gibt zwei Altersklassen, nach dem freien Training geht 14.30 Uhr der Nachwuchs an den Start. Die Fahrzeuge für die Junioren werden vom Veranstalter gestellt, ein Fahrradhelm ist aber zur eigenen Sicherheit mitzubringen. Die beiden Wertungsläufe stehen ab 16 Uhr auf dem Programm. Die Teilnehmer kommen aus Schnellmannshausen und der ganzen Region, unter ihnen ist mit Jürgen Ludwig aus Klettbach auch der Sieger von 2009, der aktuell auf dem zweiten Platz im Mittel- Deutschland-Cup steht. Die Besucher werden gut bewirtet, der Zeitvertreib für die jüngeren Gäste ist auch vorbereitet.

Im Gegensatz zu der auf Null begrenzten PS-Zahl der Boliden sind der Fantasie der Konstrukteure bei Seifenkistenrennen keine Grenzen gesetzt - Schnellmannshausen ist dafür ein überzeugendes Beispiel.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige