Anzeige

Sommergewinn 2017 war ein voller Erfolg

Frau Sunna siegt erwartungsgemäß.
Frau Sunna siegt erwartungsgemäß. (Foto: Stadtverwaltung Eisenach)
Anzeige

EISENACH. Der Sommergewinn war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Rund 60.000 Zuschauer waren am 25. März bei strahlendem Frühlingswetter dabei, als der Festumzug durch die Eisenacher Straßen zog. Das Thema in diesem Jahr: 500 Jahre Reformation in Luthers lieber Stadt. 1200 Mitwirkende, zehn Musikgruppen, 41 Laufgruppen, 39 Festwagen und Kutschen sowie 112 Pferde und Esel bildeten den 1,2 Kilometer langen Festzug. Die Sommergewinnszunft erinnerte mit acht Festwagen an „500 Jahre Reformation in Luthers lieber Stadt“. Der Festumzug endete mit dem traditionellen Streitgespräch zwischen Frau Sunna und Herrn Winter.

„Wir haben heute einen guten Beitrag für das Lutherjubiläum geleistet“, sagte Torsten Daut, Zunftmeister der Sommergewinnszunft Eisenach, nach dem Umzug. Er hob hervor, dass der Sommergewinn ein identitätsstiftender Brauch ist, der viele Generationen miteinander verbindet. Gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Katja Wolf dankte er auf einem Empfang Gästen, Zunftmitgliedern und Zuschauern für diesen stimmungsvollen Tag. „Der Sommergewinn ist ein absolutes Aushängeschild für Eisenach „ so Katja Wolf. Ihr Dank ging an alle Helfer, die dieses einzigartige Frühlingsfest erst möglich gemacht hatten.

Noch bis zum 2. April herrscht in der Wartburgstadt Rummel zum Sommergewinnsfest.

www.sommergewinn-eisenach.de

Frau Sunna siegt erwartungsgemäß.
Herr Winter verabschiedet sich notgedrungen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige