Anzeige

Nach Wohnungsbrand in Dingelstädt
Haftbefehl gegen mutmaßlichen Brandstifter erlassen

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen hat einen Tag nach dem Wohnungsbrand in Dingelstädt einen Haftantrag gestellt. Sonntagnachmittag wurde ein Haftbefehl gegen mutmaßlichen Brandstifter erlassen. 

"Aufgrund der vorliegenden Ermittlungsergebnisse der Kriminalpolizei hat die Staatsanwaltschaft Mühlhausen gegen den 30-jährigen Enkel der Getöteten Haftantrag wegen des Verdachtes der schweren Brandstiftung und Brandstiftung mit Todesfolge gestellt", teilt die Landespolizeiinspektion Nordhausen am heutigen 10. Dezember um 13:23 Uhr mit. Über diesen wird noch am Nachmittag durch einen Haftrichter entschieden.

Am Nachmittag wurde dann ein Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Brandstifter erlassen. 

Der Enkel war gestern vorläufig festgenommen worden. Die Verdachtsmomente gegen den Schwiegersohn der Getöteten haben sich nicht erhärtet. Auch ihn hatten Polizisten gestern vorläufig festgenommen. Er wird heute wieder entlassen. "Weitere Einzelheiten können auf Grund der laufenden Ermittlungen nicht bekanntgegeben werden", so die Polizei.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige