Schwerer Verkehrsunfall
Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß in Erfurt

Symbolbild

10.10.2017 – 10:56 Uhr  Erfurt (ots):

Ein schwerer Verkehrsunfall mit insgesamt vier verletzten Personen ereignete sich gestern gegen 14:20 Uhr auf der Bundesstraße 4 in Höhe der Ortslage Waltersleben.

Die 36-jährige Fahrerin eines VW stellte ihr Fahrzeug auf einem Feldweg im Bereich der Ortslage Waltersleben ab, um zu telefonieren. Als die Frau, nach Beendigung des Telefonats, wieder in den fließendes Verkehr der Bundesstraße einfahren wollte, missachtete sie einen aus Richtung Möbelhaus "Höffner" kommenden PKW Mitusbishi, wodurch es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Im PKW der VW-Fahrerin befand sich deren acht Monate altes Baby. Dieses wurde zum Glück, wie auch die 36-jährige, nur leicht verletzt. Auch der 74-jährige Fahrer des Mitsubishi sowie dessen 77-jährige Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu.

Am VW entstand Sachschaden in Höhe von 12000 Euro, am Mitsubishi in Höhe von 8000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße halbseitig gesperrt werden.Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen