Ansichtssache
222 - von wegen Trauma

Traumzahl

Warum verfolgen mich die drei, vier Zweien? Was wollen sie mir sagen? Längst freue ich mich, wenn sie auftauchen. Und sie bringen mir Glück.

Das geht seit Sommer 1977 so. Ich weilte am Schwarzen Meer in Mangalia Venus Cap Aurora. Und ich musste schmunzeln, als ich den Schlüssel für Hotelzimmer 222 empfing. Was für ein Omen vor 42 Jahren. Mein Spint in meinen Ausbildungsbetrieb trug das Kunststoffschild 222.

Und heute war es wieder präsent – auf dem Einkaufszettel: 2,22 für… und 4,44 Euro für… (die Doppelversion). Und neulich beim Fleischer – 4,44 Euro und manchmal weist der Kassenbon 222 Gramm Hackepeter aus. In den über vier Jahrzehnten geht das Woche für Woche so. Bisher habe ich in vier Hotelzimmer – natürlich der Nr. 222 - übernachtet. Mein höchster Blutdruckwert? Klar.

Ziehe ich ne‘ Nr. im schwedischen Möbelhaus 222. Düse ich im ICE nach Utrecht, trägt der auch diese drei Ziffern. Meine letzte Losnummer: 222. Schaue ich auf die Uhr, ist es 22.22 Uhr und manchmal die Hälfte 11.11 Uhr. Eines meiner Autokennzeichen trug auch schon mal die 222. Wahrscheinlich hatte ich auch schon 2,22 Promille – das ist aber nicht erwiesen!

Und beim Skifliegen in Vikersund? Nein, ich bin nicht über den Backen, aber als ich die Übertragung einschaltete, düste der Deutsche Skiadler Constantin Schmid, na klar, auf 222 Meter.

Kürzlich fiel mir zufällig das Buch „Die 222 wichtigsten Fragen zu Derivaten“ in die Hand und ich erfuhr, dass die Engelszahl 222 sehr beruhigend ist und Träume wahr werden lässt. Gut, ich träume dann mal von mindestens 6 x 222 Euro Rente.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen