Anzeige

Ansichtssache: Der getäuschte grüne Daumen

Der grüne Daumen.
Der grüne Daumen. (Foto: Maria Lanznaster / pixelio.de)
Anzeige

Meine Schwester hat einen grünen Daumen. Kommt sie zu Besuch, wird vor der Begrüßung erstmal der Wasserstand der Pflanzen geprüft. An verwelkte Blätter legt sie sofort Hand an. Und Absenker nimmt sie dankend in ihre Obhut.

Kürzlich hatte sie Gießdienst bei ihrer Tochter. Und auf Schwesterchen ist bei der Grünzeug- Pflege Verlass. Selbst die täuschend echtaussehende LED-Pflanze wurde mit einem kräftigen Schluck Wasser bedacht, gelbe Blätter konnte Schwesterlein nicht finden. Daran arbeitet der chinesische Hersteller noch.

Kann ja mal passieren, dass frau sich täuschen lässt. Solange sie kein Zierobst schält und keine Legeeier aufschlägt, sehe ich keinen Grund, sie zum Arzt zu schicken. Das schließt auch den zweiten Wassertest an dieser nun exekutierten Kunststoffpflanze ein.

Doch das Abknipsen eines nachgebildeten Absenkers am Topfboden und das Einsetzen in Erde ist da schon grenzwertig. Der Versuch scheiterte, sonst hätte ich garantiert medizinische Hilfe gebraucht.

Weihnachtsgeschenke verrät man ja nicht vorher, doch für meine Schwester wird es wohl eine neue Brille oder ein Tamagotchi-Pflanztopf werden. Was gießen Sie denn so?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige