Anzeige

Ansichtssache: Gefiederte Ignoranten

Anzeige

Das Vogelhaus hat ausgedient. Der Vogel von heute pickt die Körner aus der Futtersäule. Eine davon steht in unserem Garten. Sie soll viel hygienischer sein. Kein Krankheitserreger, kein Stoffwechsel­endprodukt kann durch die kleinen Öffnungen ins Futter gelangen. Produzenten und Naturschützer versichern: Der Röhre gehört die Zukunft.

Offensichtlich vergaßen sie aber, genau das den Vögeln zu sagen. Die flattern zielstrebig in Nachbars Garten – zum guten alten Vogelhaus aus Holz. Unsere Plastiksäule dagegen wird von Meise, Grünfink und Co. hartnäckig ignoriert. Die Sitzstangen bleiben verwaist. Nur selten verirrt sich ein Piepmatz zum Trinken am Gartenteich. Innovationen brauchen wohl ihre Zeit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige