Anzeige

Ansichtssache: Lieber lernen, als Alter Hase sein

Perfekt und stets am Ball bleiben.
Perfekt und stets am Ball bleiben. (Foto: Johannes Schätzler / pixelio.de)
Anzeige

Kürzlich habe ich Sport gesehen - war aufregend und enttäuschend zugleich. Mir bleiben aber dennoch Sprachwelt-Zweifel!

Da wurden Spieler, mit nicht mal dreißig Jahren, euphorisch als "Alte Hasen" bezeichnet. Da hieß es: Der hat ja auch schon alles erlebt - dieser Alleskönner. Dem macht keiner mehr was vor - diesem Routinier. Dieser "Angejahrte Haudegen" ist einfach perfekt - besser geht‘s nicht! Der "Oldtimer auf Spikes" ist flink wie in jungen Jahren.

Hallo? Da bin ich lieber Gammelfleisch, denn mit unter dreißig verbesserte ich mich stetig weiter. Ja, ich lerne heute noch täglich Neues dazu. So muss es sein! Das hält jung! Jetzt weiß ich, warum die mit 34 schon so platt sind. Und älter als ich sehen sie allemal aus! Oder?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige