Anzeige

Ansichtssache: Na dann "Mahlzeit"!

Die Mittagszeit läuft.
Die Mittagszeit läuft. (Foto: Thorsten Freyer / pixelio.de)
Anzeige

Empfindliche Gemüter zucken förmlich zusammen, wenn von einem Gegenüber ein zünftiges "Mahlzeit" erschallt. Ich gebe zu, manchmal ergeht es mir auch so. Besonders morgens!

Es gibt ja sogar Firmen, die in ihren Leitlinien festgelegt haben, dass Mitarbeiter auf solche Begrüßungsfloskeln verzichten sollen - des Unternehmensfriedens willen.

Das halte ich allerdings für überspitzt, auch wenn ich versuche, den Ausspruch zu vermeiden. Und dass so mancher einen Rückgruß verweigert, finde ich gar unhöflich.

Man kann ja auch mit "Guten Tag" erwidern. Doch als neulich ein Kollege auf der Toilette lauthals "Mahlzeit" zu mir rief, war mir diese total vergangen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige