Anzeige

Bunbury: "neues schauspiel erfurt e.V." bringt Oscar Wilde Lustspiel auf die Bühne der Barfüßerruine

Wo: Barfüßerruine, Barfüßerstraße, 99084 Erfurt auf Karte anzeigen
Anzeige

„BUNBURY oder Ernst sein ist alles“

neuen schauspiel erfurt e.V. in der Erfurter Barfüßerruine

Was tun, um ungeliebten Verpflichtungen zu entkommen? Man(n) greift zu (Not-) Lügen und reist von dannen. So auch die beiden Dandys Algernon und Jack. Der eine erfindet einen schwerkranken Freund namens Bunbury, um vor lästigen familiären Konventionen aufs Land zu entfliehen. Der andere hat angeblich einen hoffnungslos verdorbenen Bruder mit Namen Ernst in der Stadt, den er zur Vernunft bringen muss. Nur so kann er sich vor der Langeweile des Landlebens aus dem Staub machen und das wilde Dasein genießen. Außerdem hat so eine Existenz aus Koffern noch die angenehmen Nebeneffekte von Abwechslung und freudvollen Überraschungen. Und weil es Seriosität ausstrahlt und offenbar mancherlei Vorteile bringt, vervollkommnen sie ihre zweite Identität unter falschen Namen: Ernst.

Aber was passiert, wenn junge Damen ins Geschehen treten und die Liebe ins Spiel kommt? Denn Algernons Cousine Gwendolyn entflammt für Jack, Jacks Mündel Cecily wiederum für Algernon, beide in dem Glauben, allein der Name stehe schon für die Wahrhaftigkeit des Angebeteten. Die Gefühle basieren auf Gegenseitigkeit. Doch wer verbirgt sich tatsächlich hinter der seriösen Erscheinung? Wer ist hier wirklich Ernst? Und welches Alter Ego schlummert nur so lange in einer jungen Dame, bis sie ihre Liebe bedroht sieht? Das Lügengebilde kommt ins Wanken, Missverständnisse ins Rollen, Streitigkeiten brechen vom Zaun und hinter der einen oder anderen lieblichen Fassade zeigen sich wahre Abgründe. Ein rasantes Verwechslungsspiel um Schein und Sein, um Fremd- und Selbstbestimmung mit herrlich geistreichem Wortwitz beginnt, bei dem auch Tante, Butler, Pastor und Gouvernante Gelegenheit haben, ihr wahres Ich zu offenbaren.

Am Ende ist einer – zu seiner eigenen Überraschung - doch tatsächlich sich selbst treu geblieben. Nur wer?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige