Anzeige

Dreinschlag 2014 und 10 Jahre Kulturverein Ichtershausen - Ein wirkliches Festprogramm

Wo: Klosterkirche, Klosterstraße, 99334 Ichtershausen auf Karte anzeigen
Blick vom Standort Riesen-Grill, nahe Bittstädt, über das Drei-Gleichen-Gebiet. Foto: Andreas Abendroth
Blick vom Standort Riesen-Grill, nahe Bittstädt, über das Drei-Gleichen-Gebiet. Foto: Andreas Abendroth
Anzeige

Sommernachtsmelodien zum Dreinschlag

Die Gemeide Amt Wachsenburg und der Kulturverein Ichtershausen laden ein

Von Andreas Abendroth

Ichtershausen / Amt Wachsenburg (Ilm-Kreis). „In diesem feiert der Kulturverein Ichtershausen e.V. sein 10-jähriges Jubiläum. Und dieses wollen wir auch richtig feiern. Natürlich nicht vereinsintern, sondern mit allen, die uns über das Jahrzehnt unterstützt haben, mit vielen Bürgern und Gästen“, betont der 1. Vorsitzende des Vereins, Heiko Zitzmann.

Aus diesem Anlass wird es am Samstag, dem 16. August 2014, ein großes Jubiläumskonzert geben. Keinen Geringeren als den beliebten Moderator, Sänger und Entertainer Gunther Emmerlich haben die Kulturvereinsmitglieder für den Festabend gewinnen können. In der romantischen Umgebung der romanischen Klosterkirche St. Georg und Marien wird ein bunter Strauß an „Sommernachtsmelodien“ erklingen. Ein Potpourri an Musiktiteln aus verschiedenen Epochen und musikalischen Stilrichtungen. Den weiblichen Part des Konzertes wird die aus Ichtershausen stammende Opernsängerin Nicole Umbreit übernehmen.

„Doch zu einem richtigen Fest gehört auch ein krönender Abschluss“, so Heiko Zitzmann. Da haben die Mitglieder des Kulturvereins sich das richtige Datum für ihr Jubiläum ausgesucht. Am gleichen Tag findet der Dreinschlag, ein pyrotechnisches Feuerwerk auf drei Burgen, statt. Und, eine Burg steht ja auch auf dem Gebiet der Gemeinde, des Amtes Wachsenburg. Wer möchte, kann im Anschluss an das Konzert mit einem Shuttlebus - ab der Ichtershäuser Haltestelle „Ritter“ – zum Aussichtspunkt „Riesen-Grill“ nahe Bittstädt fahren. Dort gibt es nicht nur eine gastronomische Versorgung, sondern man hat auch einen exzellenten Blick zu den Drei Gleichen. Ein weiterer Aussichtspunkt mit Bewirtung wird am Radweg zwischen Sülzenbrücken und Haarhausen eingerichtet. Darauf hingewiesen sei aber auch, dass im Bereich Rehestädt keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind. „Die Dreinschlag-Besucher möchten bitte auf andere Aussichtspunkte ausweichen. Die Straße zu diesem Ort muss für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge frei bleiben“, verlautbarte aus der Gemeindeverwaltung.

INFORMATIONEN:
Festkonzert „Sommernachtsmelodien“, 16. August 2014, 19 Uhr, Klosterkirche Ichtershausen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige