1,3 Millionen Euro Förderung und Aufnahme in die DFG
"Gütesiegel" für die Universität Erfurt

Die Universität Erfurt ist in die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) aufgenommen worden - ein Gütesiegel.
2Bilder
  • Die Universität Erfurt ist in die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) aufgenommen worden - ein Gütesiegel.
  • Foto: Universität Erfurt
  • hochgeladen von Daniel Dreckmann

Einen Förderbescheid über gut 1,3 Millionen Euro hat Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee kürzlich im Rahmen der „Science Fair – Tag der Forschung“ an die Universität Erfurt übergeben, teilt das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft mit.

Die Mittel aus dem Landesprogramm „ProDigital“ fließen in das Projekt „Forschungscampus für die Digitale Lehrer/innnenbildung“, im Rahmen dessen neue Lehr- und Lernkonzepte zur Vermittlung digitaler Kompetenzen in der Schule entwickelt werden sollen.

Zugleich begrüßte Tiefensee die Aufnahme der Universität Erfurt in die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).
Die Entscheidung war auf der DFG-Jahrestagung in Rostock gefallen.
„Die DFG ist die maßgebliche Institution der Forschungsförderung in Deutschland. Eine Mitgliedschaft dort ist ein wichtiges Gütesiegel für die noch junge Universität Erfurt“, sagte der Minister. „Das spricht insbesondere für die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre und verleiht der Hochschule zugleich den notwendigen Rückenwind, um ihren Weg als Reform- und Profiluniversität fortzusetzen.“

Die eigentlich 1392 erstmals und im Jahr 1994 wiedereröffnete Alma mater Erfordensis begeht in diesem Jahr ihr 25. Jubiläum. Sie hat – rund um die Themenschwerpunkte Religion, Bildung und Medien – ein klares geistes- und kulturwissenschaftliches Profil und war 1994 auch mit dem Ziel angetreten, neue Formen von Lehre, Forschung, Nachwuchsförderung und Weiterbildung zu erproben, schreibt das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft.

Mit dem Projekt „Forschungscampus für die Digitale Lehrer/innenausbildung“ hat sich die Universität Erfurt in diesem Jahr als einer von fünf unter elf eingereichten Anträgen für das Landesprogramm ProDigital durchgesetzt, erläutert das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft. Das Projekt setzt vor allem bei der Ausbildung von Lehrkräften an und will die Kompetenzen zur digitalen Vermittlung von Lehrinhalten stärken.
Das Vorhaben hat eine Laufzeit vom 1.1.2020 bis zum 31.12.2024.

Die Universität Erfurt ist in die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) aufgenommen worden - ein Gütesiegel.
Die Aufnahme der Universität Erfurt in die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) spricht insbesondere für die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen