Anzeige

Im Namen der Rose, EGA-Park Erfurt

Nassgemacht, von der abendlichen Beregnungsanlage
Nassgemacht, von der abendlichen Beregnungsanlage
Anzeige

Endlich ist es wieder soweit, die Königin der Blumen entfaltet sich momentan voll in ihrem Artenreichtum. Für jeden Geschmack ist etwas dabei - ob Beet-, Strauch- oder Kletterrose - man fällt von einer Verzückung in die nächste.

Wir nutzten das fototechnisch bessere Licht und den ermäßigten Eintritt nach 17 Uhr, wie schon von Uwe Driesel beschrieben. Da es bereits 19 Uhr wurde, hatten wir den Rosengarten fast allein für uns. Schon mit Beginn der ersten Rosenbeete strömte uns ein betörender Duft entgegen, den wir so intensiv noch nicht kannten.

In unserem Kleingarten möchten wir ein paar Rosenstöcke nachpflanzen, die Anregungen auf der EGA sind dafür sehr vielfältig, kann man doch Farbe, Form und den Duft live geniessen und sich dann gezielt im Gartenmarkt nach seinen Lieblingssorten erkundigen.

Auch der Staudengarten, zwischen Aussichtsturm und Sternwarte bietet zur Zeit ein sehr farbenfrohes Bild - herrliche Pfingstrosensorten laden zum betrachten ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige