Anzeige

Junge Amerikaner wünschen sich deutsches Zuhause auf Zeit

Die amerikanischen Austauschschüler freuen sich darauf, mit ihren Gastfamilien Deutschland zu entdecken.
Die amerikanischen Austauschschüler freuen sich darauf, mit ihren Gastfamilien Deutschland zu entdecken.
Anzeige

Erfurt. Fünf junge Amerikaner starten im September ihren Schüleraustausch in Deutschland und freuen sich auf die Gastfreundlichkeit der Erfurter. Ada (17), Alejandro (17) und Elias (15) aus Kalifornien, Vanessa (17) aus Arizona und Natalie (17) aus Colorado kommen über ein Stipendienprogramm des US-Kongress, dem Congress-Bundestag Youth Exchange, nach Deutschland. Sie gehen für zehn Monate auf eine weiterführende Schule und möchten auch das deutsche Familienleben kennenlernen. Für alle fünf sucht die betreuende Austauschorganisation Partnership International e.V. noch dringend weltoffene Gastfamilien in Erfurt oder Umgebung.

Gastfamilien können vielfältig sein

Als Gastgeber ist jede Art von Familie willkommen: Egal, ob Paare, Familien mit Kindern, Alleinerziehende oder auch Rentner. Der Wohnort, ob direkt in Erfurt oder im Umland, ist auch einerlei. Voraussetzungen sind ein eigenes Bett und ein eigener Schreibtisch für den Schüler, sowie Zeit und Neugier, einen jungen Menschen kennenzulernen und in die Familie zu integrieren. Interessierte Familien können sich für mehr Informationen zur Aufnahme eines Gastschülers an das Büro von Partnership International e.V. wenden (Telefon: 0221-9139733, E-Mail: office@partnership.de).

Gastfamilie zu werden ist eine Bereicherung

„Die Schüler bleiben insgesamt zehn Monate in Deutschland. Gastfamilien können sich aber auch für einen Zeitraum von drei oder fünf Monaten oder als Willkommensfamilien für die ersten Wochen melden“, berichtet Lena Schlenzka, die bei Partnership International für die Betreuung der Gastschüler und Gastfamilien zuständig ist. Einen internationalen Gastschüler bei sich zuhause aufzunehmen, sei eine bereichernde Erfahrung, erzählt Lena Schlenzka weiter. Denn im Austausch mit den Schülern hätten die Familien die Chance, die US-amerikanische Kultur in den eigenen vier Wänden kennenzulernen und eine neue Perspektive auf den eigenen Alltag zu gewinnen.

Informationen zur betreuenden Organisation

Partnership International e.V. ist ein gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein für internationale Begegnungen und Austauschprogramme. Der Verein baut auf eine über 50-jährige Erfahrung als Austauschorganisation auf. Jedes Jahr betreut Partnership International Schüler insgesamt 50 US-amerikanische Austauschschüler, die mit einem Stipendium des Congress-Bundestag Youth Exchange für ein Schuljahr nach Deutschland kommen.

Die amerikanischen Austauschschüler freuen sich darauf, mit ihren Gastfamilien Deutschland zu entdecken.
Alle Gastfamilien und Schüler bei Partnership International e.V. werden von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter betreut, der in der Nähe wohnt und regelmäßig zu Besuch kommt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige