Zeit für einen Tapetenwechsel
Kunst & Musik an drei Altstadt-Orten in Erfurt

Beim fünften "Tapetenwechsel", der ganz im Sinne des Martinstags steht, dürfen die Besucher drei gemütliche Orte mit Kunst und Künstlern in der Erfurter Altstadt kennenlernen.
  • Beim fünften "Tapetenwechsel", der ganz im Sinne des Martinstags steht, dürfen die Besucher drei gemütliche Orte mit Kunst und Künstlern in der Erfurter Altstadt kennenlernen.
  • Foto: Anja Fesser/ Hellbunt-Fotografie
  • hochgeladen von Helke Floeckner

Es ist wieder Zeit für den Tapetenwechsel: An drei Orten in der Erfurter Altstadt Kunst und Musik erleben. Doch dafür muss man zuvor etwas tun.Zum mittlerweile fünften Mal heißt es in Erfurt - diesmal am 11. November - "Tapetenwechsel". Was es damit auf sich hat, verrät Theresa Kroemer, eine von zehn ehrenamtlichen Organisatoren:

Was ist der "Tapetenwechsel"?

Ein Veranstaltungsformat, das alle paar Monate an einem Sonntag stattfindet. An drei Orten eines Stadtteils, die fußläufig zu erreichen sind, gibt es jeweils Kunst und Musik zu erleben. Wir waren damit schon in leerstehenden Plattenbauwohnungen am Herrenberg, in Wohnungen in der Krämpfervorstadt, im Brühl und in Kleingärten. Dieses Mal geht es in drei gemütliche Läden in der Altstadt.

Wer hat einen Tapetenwechsel nötig?

Eigentlich alle, die Erfurt mal von einer anderen Seite, in einem anderen Kontext kennenlernen wollen, die offen sind für Kunst und Kultur und ein ungewöhnliches Format.

Wie funktioniert das genau?

Wir teilen die Besucher in drei Gruppen auf, jede bleibt etwa eine Stunde an einem Ort, erlebt dort Kunst und Musik, zieht dann, begleitet von einem Moderator, weiter. In diesem Jahr sind die Musiker Philipp Herrmann, JoVia und Luné dabei, außerdem die Künstler cae.pi.pictures, Stadthunde Erfurt, Christoph Blankenburg und Bahram Nematipour. Am vierten Ort warten zwei Überraschungsgäste.

Ort Nummer vier?

Der ist geheim. Zum Schluss gehen die Gruppen gemeinsam dort hin, es gibt Musik und Glühwein. Wer Lust hat, kann gern einen Lampion mitbringen, ganz im Sinne des Martinstags, dem wir diesen Tapetenwechsel widmen.

Um Martin geht es auch in der Bewerbung...

Die Plätze sind begrenzt, deshalb werden sie ausgelost. Wer dabei sein möchte, schnappt sich einen Fotoapparat und fotografiert einen Martin oder eine Martina. Irgendeine/n, es darf gern kreativ werden. Die Fotos sind dann zum Tapetenwechsel zu sehen. Das Bewerbungsbild bitte bis 2.11. an erfurt@tapetenwechsel.jetzt schicken. Am 5.11. geben wir Bescheid, wer dabei sein darf.

Wie kamen die ersten Tapetenwechsel an?

Sie sind super gut angenommen worden, so sehr, dass wir die Plätze verlosen müssen, immer mit einer Aktion verbunden. Wir freuen uns über alle, die den Tapetenwechsel noch nicht kennen und sich darauf einlassen, überrascht zu werden.

Wer steckt hinter dem Tapetenwechsel?

Wir sind zehn Leute, die das in ihrer Freizeit organisieren. Das ist ziemlich aufwendig, für fünf Tapetenwechsel hatten wir allein 28 Planungstreffen. Dieses Jahr freuen wir uns, dass die Stadt uns aus dem Fördertopf des kulturellen Jahresthemas unterstützt. Und Künstler und weitere Ehrenamtliche, die bei uns mitmachen wollen, dürfen sich gern melden.

Termin:

Martins-Tapetenwechsel, 11. November, 16.30 bis 20.15 Uhr, www.tapetenwechsel.jetzt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen