Anzeige

Mein Museum: Kleines Schillermuseum Zimmernsupra

Wo: Schillermuseum, Bergstraße 17, 99100 Zimmernsupra auf Karte anzeigen
Friedrich Schiller spielt in dem kleinen, privaten Ein-Zimmer-Museum natürlich die größte Rolle.
Friedrich Schiller spielt in dem kleinen, privaten Ein-Zimmer-Museum natürlich die größte Rolle.
Anzeige

"Donner und Doria": Fernab von den klasssischen Stätten gibt es in Zimmernsupra ein privates Schillermuseum. Inhaber Hans-Jörg Ruge erzählt mehr darüber:

Was gibts Musehenswertes?

Ein einziger Raum widmet sich in dem Privatmuseum zur Hälfte Friedrich Schiller, außerdem Schillers Tochter Emilie und der Familie von Gleichen-Rußwurm, Bertha von Suttner, Josef Ritter von Gadolla und Anne Frank. Das Museum ist das Basislager, Sammler und Experte Hans-Jörg Ruge hat noch unzählige weitere Exponate auf Lager.

Museumsgeschichte:

„Donner und Doria“ (aus Schillers „Die Verschwörung des Fiesko zu Genua“) würde Schiller vielleicht ausrufen angesichts dieses Engagements: Hans-Jörg Ruge entdeckte seine Schiller-Begeisterung, als er in die Windischenstraße 8 in Weimar zog. Dort lebte Schiller zweieinhalb Jahre lang. Ruge eröffnete also am historischen Ort im Jahr 2009 sein kleines Museum, das zog dann mit ihm nach Zimmernsupra.

Warum führt kein Weg vorbei?

Das Museum widmet sich nicht nur dem klassischen Schiller, sondern zeigt ihn anders als die klassischen Stätten in seiner ganzen Breite und im familiären Umfeld. Die liebevoll zusammengetragenen Exponate umfassen Werkausgaben, alte Stiche, historische Land- und Ansichtskarten, Münzen, Medaillen, die heutige Vermarktung und mehr.

Außer der Reihe:

An den Geburts- und Sterbetagen Schillers (10. November und 9. Mai) präsentiert Dr. Hans-Jörg Ruge neue Ausstellungen, die sich auf spezielle Weise dem Nachleben Schillers bis heute widmen. Ihm ist es auch wichtig, sich mit politischen und kulturpolitischen Aussagen zu befassen.

Museum zum Anfassen:

Bei Bedarf gibt es extra Seminare für Lehrer mit viel Wissenswertem. Es können auch Sonderöffnungszeiten vereinbart werden.

Ihr liebstes Stück:

Ein original Schlüssel zur Schillergruft, ein paar Steine von dort und eine Grabtafel.

Museumsrundgang:

Der Raum ist schnell durchwandert, wer sich einlässt, bleibt auch mal drei Stunden lang. Hans-Jörg Ruge plaudert gern mit den Besuchern, kann sich auch englisch verständigen.

Sind auch Kinder ­museumsreif?

Gerade über die Familiengeschichte wird Schiller schon für Grundschüler interessant.

Museum zum Mitnehmen:

Ein Zwei-Euro-Stück mit dem Antlitz Bertha von Suttners erinnern an den Besuch.

Das muss gesagt werden:

Mit Interessierten wandert Hans-Jörg Ruge auch auf den Spuren Schillers, Godollas oder Suttners durch Städte wie Rudolstadt, Weimar, Jena oder andere, hält auch Vorträge.

Zur Sache

Kleines Schillermuseum in 99100 Zimmernsupra (zwischen Erfurt und Gotha), Bergstraße 17.

Öffnungszeiten: Geöffnet ist samstags von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Kontakt: Telefon 036208 / 71725.

Alle Museen der Serie finden Sie hier als übersichtliche Karte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige