Anzeige

Puppen mit schwarzem Humor

Wo: Theater Waidspeicher, Domplatz 18, 99084 Erfurt auf Karte anzeigen
Puppenbauerin Kathrin Sellin
Puppenbauerin Kathrin Sellin
Anzeige

Es gibt sie bestimmt die eine Puppe, von der jeder Puppenbauer heimlich träumt. Jene, die er schon immer einmal bauen wollte, wenn er doch nur genügend Zeit zur Verfügung hätte. Kathrin Sellin schüttelt den Kopf: „Ach wo, so einen Traum habe ich nicht“. Und in den 25 Jahren, die sie inzwischen im Theater Waidspeicher als Puppenbauerin tätig ist, habe man irgendwie alles schon einmal in den Fingern gehabt und gebaut. Die verschiedensten Typen der Miniatur-Darsteller, die unterschiedlichsten Arten von Puppen an sich.

Für das neue Waidspeicher-Stück, „Die Goldberg-Variationen“, kann sich die Puppenbauerin nach Herzenslust austoben. Immerhin waren zwölf Puppen neu zu bauen. Handpuppen und Tischpuppen, eine besonders große Darstellerin (die sich sogar ausziehen lässt) und vor allem manche Puppe mehrfach, nur jedes Mal in anderem Gewand. Schon im Sommer begann Kathrin Sellin mit den Entwürfen für das Stück, seit dem Herbst sind die Puppen entstanden.
In den letzten Tagen vor der Premiere ist nur noch der Feinschliff angesagt. Im Grunde sind sie alle bereit für den großen Tag. Auf der Bühne agieren sie dann gemeinsam, die lebendigen Künstler und jene, die sie mit ihren Stimmen und Händen zum Leben erwecken.

„Man darf sich freuen auf eine Komödie mit Tiefgang und viel schwarzem Humor“ verrät Kathrin Sellin und wird sich das Stück auf jeden Fall ansehen. In den „Goldberg-Variationen“ spielt der selbstherrliche Mr. Jay eine große Rolle, der auf der Bühne die Bibel als Show proben will. Doch die Schauspieler überbieten sich an Eigensinn, die Bühnentechniker sind nicht bei der Sache und die biblischen Geschichten wirbeln mächtig durcheinander...

Premiere des Stücks "Die Goldberg-Variationen" ist am 18. Februar im Theater Waidspeicher.

Puppenbauerin Kathrin Sellin
Bald werden die Darsteller zum "Leben" erweckt
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige