Soccer WM in Prora
René Tretschok - Fußball ist mein Leben

3Bilder

Championsleague-Sieger René Tretschok hat mit Borussia Dortmund alles erreicht, wonach man im Vereinsfußball streben kann. „Fußball ist mein Leben“, sagt er noch immer den Schülern der Gemeinschaftsschule am Roten Berg. Tretschok ist allerdings nicht dort, um nur in alten Zeiten zu schwelgen. Er ist als Botschafter des Fairplaygedanken unterwegs. Nach seinem Trainerjob beim Nachwuchs von Hertha BSC und als Co-Trainer des Bundesligateams wurde er „Vizepräsident für internationale und nationale Beziehungen“ der Deutschen Soccerliga und organisiert derzeit die Weltmeisterschaft im Straßenfußball im Juli in Prora mit. Sport, insbesondere Mannschaftssportarten, hält der Profi von einst für besonders geeignet, um Menschen verschiedener Herkunft zusammen zu bringen. „Man gewinnt zusammen, man verliert zusammen.“ Fußball spiegele einen gesamten Querschnitt einer Gesellschaft wider, weiß er vor allem aus seiner 15-jährigen Profi-Karriere – und der Zeit als Coach. „Wir hatten Menschen aus zwölf Nationen im Team“. Während des Spiels sei das ohnehin alles ein Selbstläufer. Nicht immer aber im Alltag und im Training, aber der Austausch verschiedener Traditionen und Werte funktioniere. „Die Jungs kamen auch mit ihren alltäglichen Problemen zu mir“, erinnert er sich.

Autor:

Axel Heyder aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.