Anzeige

Rundumblick vom Turm der Ägidienkirche

Wo: Ägidienkirche, Wenigemarkt, 99084 Erfurt auf Karte anzeigen
Anzeige

Die Erfurter Ägidienkirche ist am Wenigemarkt der östliche Zugang zur Krämerbrücke, eine der ehemals zwei Brückenkopfkirchen.
Am westlichen Zugang stand seit dem 11. Jahrhundert die Benediktikirche, die 1890 abgerissen wurde. An sie erinnert heute nur noch der Name des Benediktsplatzes.
Die Ägidienkirche wurde erstmals im Jahr 1110 erwähnt und als ehemalige Händlerkirche nach dem Schutzpatronen „Ägidius“ benannt.
Ihr Turm ist 33 m hoch und wird auch als „Roter Turm“ bezeichnet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige